Weiden.
4. Jungstorch ist noch eine halbe Portion

(ps) Überraschung im Weidener Storchennest. Bei ihrem letzten Kontrollgang entdeckte Horstbetreuerin Helga Bradatsch noch ein viertes Küken. Bis Mittwoch hatten sich immer nur die drei Großen blicken lassen. Kein Wunder: "Verglichen mit seinen Geschwistern ist der Jüngste eine halbe Portion", hat Helga Bradatsch festgestellt.

Sie ist trotzdem zuversichtlich, dass die Weidener Adebars heuer alle vier Jungvögel durchbringen werden. "Das Wetter passt. Die Futtersituation ist gut." Sogar der Kleinste dürfte deshalb ihrer Ansicht nach gute Chancen haben.

Voraussetzung dafür ist aber auch, dass die Futter- und Wetterbedingungen sich in nächster Zeit nicht drastisch verschlechtern. Denn schon im August heben die Jungvögel normalerweise ab Richtung Süden. Und bis dahin müssen die Kleinen noch viel Kraft tanken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.