Weiden.
"Augustinus" glänzt bei Physik-Turnier

Jonas Landgraf.
Deutsche Meister hatte Weiden schon einige. Jetzt kommen zwei in einer neuen Disziplin dazu, nicht aber in Sport, sondern in einer Naturwissenschaft. Beim "German Young Physicists' Tournament" (GYPT) in Dachau, einer deutschen Meisterschaft für junge Physiker, landeten Augustinus-Gymnasiasten gleich zwei Mal auf dem Treppchen: Das Team aus Jonas Landgraf und Roman Spies holte sich den Titel, Fabian Eller und Felix Sommer belegten den dritten Platz.


Landgraf und Eller wurden außerdem in die Auswahl der Nationalmannschaft aufgenommen, die im kommenden Sommer in Thailand bei einer "Physiker-WM" antreten wird. Vorausgesetzt, er schafft die Nominierung, wäre es für Elftklässler Landgraf nach 2014 schon die zweite WM-Teilnahme.



Auf den Wettkampf vorbereitet hatten sich die vier gemeinsam am GYPT-Zentrum an der Uni Bayreuth. Physiklehrer Klaus Märker , der zusammen mit seinem Kollegen Dr. Gerhard Suttner , Simeon Völkel (ehemaliger Augustinus-Gymnasiast), Robin Maretzki und Sebastian Wolf die 16- und 17-Jährigen betreute, lobt die Unterstützung durch die Uni: "Wir hatten die Möglichkeit, Experimente in den Laboren der Universität durchzuführen."


Prof. Dr. Jürgen Köhler , Inhaber des Lehrstuhls für experimentelle Physik, war so begeistert von den Schülern, dass er als "moralischer Unterstützer" mit nach Dachau fuhr. Seit Sommer hatten die Schüler an der Erforschung ihrer Projekte gearbeitet und untersucht, wie sich aus Angelschnüren künstliche Muskeln herstellen lassen oder warum sich Bürsten auf vibrierenden Oberflächen bewegen.

Beim "German Young Physicists Tournament" haben die Teilnehmer ihre eigenen Ideen zu 17 vorgegebenen physikalischen Problemen einer hochkarätigen Jury präsentiert. Gleichzeitig mussten sie auch Schwachstellen in den Forschungsarbeiten der anderen Gruppen finden und offen in Englisch diskutieren. Beim diesjährigen GYPT traten 36 Forschertalente aus ganz Deutschland an. Die Schirmherrschaft hatte die Deutsche Physikalische Gesellschaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.