Weiden.
Fingerabdruck führt zum Täter

Ein schadensträchtiger Einbruch konnte jetzt geklärt werden: Anfang April diesen Jahres wurde in der Professor-Stahl-Straße in Weiden eingebrochen. Der Täter erbeutete damals unter anderem ein hochwertiges Rennrad im Wert von 4600 Euro. Durch die akribische Tatortarbeit der Weidener Ermittler konnte nun eine Fingerspur ausgewertet werden und ergab prompt einen Treffer. Der Fingerabdruck gehört einem 38-jährigen tschechischen Staatsbürger, der jetzt seine neue "Wohnung" in der JVA Almesbach bezogen hat und dort auf sein Verfahren wartet.

Die Polizei hat seit einiger Zeit aufgrund der steigenden Einbruchszahlen ihre Präventionsangebote verstärkt. Kriminalhauptmeister Dieter Melzner informiert am Donnerstag, 28. Mai, um 19.30 Uhr auf CSU-Einladung im Vereinsheim "Almrausch", Leuchtenberger Straße 44, über "Prävention von Wohnungseinbrüchen".
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.