Weiden.
Motorhaube statt Urinal

(ps) Es gibt offenbar nichts, was es nicht gibt. Auch wenn manches davon ziemlich unappetitlich ist. So zum Beispiel der Vorfall am Sonntag in der Braunmühlstraße: Hier verwechselte ein 26-Jähriger laut Polizei die glänzende Motorhaube eines geparkten Autos mit einem Urinal und verrichtete dort sein Geschäft. Es war 3.10 Uhr und der junge Mann war offenbar ziemlich angetrunken. Ein Alko-Test ergab über zwei Promille. "Mit geöffnetem Hosenschlitz" - heißt es weiter - stand er dem Sachbearbeiter der Polizei Rede und Antwort. Der 26-Jährige muss nun mit einer Anzeige rechnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.