Weiden.
Notstand bei Erziehern

(ps) Der Mangel an pädagogischem Fachpersonal hat längst auch die Kindertagesstätten erreicht. In einer Weidener Einrichtung ist derzeit sogar eine Kindergartengruppe nicht in Betrieb, weil es an passendem Personal fehlt. Alle übrigen Kindergartenplätze in Weiden seien belegt, berichtete Jugendamtsleiterin Bärbel Otto. Ihr Appell im Beirat für Jugendhilfe und Soziales: "Wenn also irgendjemand Erzieher kennt, bitte melden."

Ein Punkt, den Jost Hess nicht mehr mitbekam. Er hatte in der Beiratssitzung am Donnerstag über die Hausaufgabenbetreuung des AK Asyl informiert (gesonderter Bericht folgt) und die Sitzung dann verlassen müssen. Was die Betreuung von Kleinkindern aus Flüchtlingsfamilien betrifft, hatte er das Engagement des AK Asyl angeboten. "Die Kinder sollen auf keinen Fall in Containern betreut werden", betonte er. Deshalb sei der AK Asyl bereit, dieses Angebot einzurichten, falls es in Zukunft einen entsprechenden Bedarf geben sollte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.