Weiden.
Pfingstprozession nach Tröglersricht: noch mehr Wallfahrer

Pfingstprozession nach Tröglersricht: noch mehr Wallfahrer Weiden. (hcz) In knapp eineinhalb Stunden pilgerten am Pfingstmontag mehrere hundert Gläubige von der Stadtpfarrkirche St. Josef zur Kapelle in Tröglersricht. An der Spitze der Prozession gingen Ministranten mit dem Kreuz voran. Ihnen folgte Stadtpfarrer Markus Schmid, der das Allerheiligste trug, unter einem Baldachin, getragen von der Ministrantenjugend. Vorbei ging es an drei Altären, die seit vielen Jahren liebevoll von den Familien G
(hcz) In knapp eineinhalb Stunden pilgerten am Pfingstmontag mehrere hundert Gläubige von der Stadtpfarrkirche St. Josef zur Kapelle in Tröglersricht. An der Spitze der Prozession gingen Ministranten mit dem Kreuz voran. Ihnen folgte Stadtpfarrer Markus Schmid, der das Allerheiligste trug, unter einem Baldachin, getragen von der Ministrantenjugend. Vorbei ging es an drei Altären, die seit vielen Jahren liebevoll von den Familien Gollwitzer, Josef Lukas und Zielbauer geschmückt werden. In Tröglersricht zelebrierte Pfarrer Schmid zusammen mit Kaplan Dr. Thomas Hösl und Pastoralreferent Markus Brunner eine Heilige Messe. "Gut, dass es bei uns den Pfingstmontag als Feiertag gibt", sagte der Geistliche. "Das lässt uns nochmals Kraft aus dem Pfingstgeschehen schöpfen." Bild: hcz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.