Weiden.
Piratenkapitän Ewald Zenger eröffnet Kinderferienprogramm: Kanutag im Stadtbad

(zpe) Auf hoher See ist einer immer der Klabautermann. In diesem Jahr war es Stadtjugendpfleger Ewald Zenger, der am Stadtbad-Pier mit Piratenhut und verwegener Augenklappe auf 22 Kinder wartete, die mit dem Kanuverein auf Schatzsuche gingen. Leider gab es heuer keine Paddeltour durchs zwei Kilometer lange "Mäander-Tal" der Waldnaab. Schuld waren Stürme der vergangenen Tage. Das Wasserwirtschaftsamt hatte es nicht geschafft, die Strecke freizusägen. Überall unterwegs gab es Holz im Wasser. Eine Fahrt wäre zu gefährlich gewesen. Deshalb musste der Auftakt der Ferienaktion des Stadtjugendrings im Gelände des Stadtbades stattfinden. Nichtsdestotrotz hatten die Kinder ihren Riesenspaß dabei. Wie Zenger erklärte, ist der Kanu-Tag nach wie vor neben dem Schnuppertag im Medienhaus "Der Neue Tag" die beliebteste Disziplin der Ferienaktionen. Die 22 Karten waren innerhalb von nur 20 Minuten vergriffen. Kein Wunder, hatten die Kanuten von der SpVgg auch heuer wieder ein tolles Programm zusammengestellt. Und: Die Mitwirkenden durften auch ruhig mal nass werden und ins Wasser fallen. Im östlichen Gebiet des Stadtbadgeländes hoben die Kinder eine Schatztruhe. Anschließend gab's ein Piratenmahl auf der Terrasse mit Limo und Bratwurstsemmeln. Verantwortlich zeichnete das Team um Marcus und Inge Rudnik. Bild: zpe
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.