Weidener HC-Herren erwarten TV Wackersdorf
Erst die Pflicht, dann die Kür

Die Herren des HC Weiden erwarten am Samstag, 5. Dezember, um 16 Uhr den TV Wackersdorf, der mit vier Minuspunkten nur zwei Punkte hinter dem HC auf Platz vier liegt. Daher wird der TV ein stärkerer Prüfstein als der TB 08 Roding letztes Wochenende. Die Max-Reger-Städter, die nach sechs Spieltagen punktgleich mit dem Spitzenreiter auf Rang zwei liegen, sind derzeit im Soll. Sie wollen die gute Ausgangssituation vor dem Spitzenspiel am kommenden Wochenende gegen den Ostbayerischen HC nicht verspielen.

Mit Wackersdorf erscheint ein langjähriger Weggefährte aus der Bezirksliga Ost. Beim Gastgeber, der erst sein zweites Heimspiel bestreitet, wird sich das Spieler-Karussell erneut drehen. Der Einsatz von Rückraumspielern wie Björn Langsdorf oder Spielertrainer Matthias Werner ist fraglich. Wer aufläuft, entscheidet sich kurzfristig.

"Wir haben zwei wichtige und schwierige Spiele vor uns. Ich hoffe, dass es wenigstens noch ein, zwei Rückraumspieler zurück in die Mannschaft schaffen. Mit Wackersdorf wartet ein Gegner, der hochmotiviert in Weiden antreten wird. Wenn unsere Abwehrarbeit wieder passt und wir unser Spiel ohne Ball optimieren, sollten die Punkte in der Max-Reger-Stadt bleiben", ist sich das Weidener Trainerduo Matthias Werner und Thomas Eichinger einig.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.