Weidener Osten vorbildlich

Josef Hofmeister und Elisabeth Kraus (beide vorn mitte) gehören seit 65 beziehungsweise 55 Jahren der CSU an. Ihre offizielle Ehrung folgt noch. Bei den Wahlen der CSU Weiden-Ost gab es kaum Veränderungen. Bild: hcz

Bei der CSU Weiden-Ost gab es viel Lob und wenig Veränderungen. Josef Hofmeister ist seit 65 Jahren dabei. Und Fraktionschef Wolfgang Pausch fordert die Ausweisung neuer Baugebiete.

Mit drei Stadträten ist der mitgliederstärkste CSU-Ortsverband Weiden-Ost (121 Mitglieder) seit März 2014 im Stadtrat vertreten. Seit dem Einzug von Vorsitzendem Hans Forster in das Stadtparlament könne man noch besser Kontakt zu Bürgern und Vereinen halten. Das Wahlergebnis sei Beweis für die Einigkeit des Ortsverbands, stellte stellvertretender Vorsitzender Alois Lukas fest.

Bei der Jahreshauptversammlung im Postkellersaal zog Forster eine Bilanz des vergangenen Jahres. Neben Aktionen wie Info-Ständen, politischen Gesprächsrunden und Besichtigungstouren habe man auch eine Tagesfahrt, einen Preisschafkopf und den "alljährlichen Renner", das Tröglersrichter Pfingstfest, veranstaltet. Verschiedenste Aktionen des CSU-Kreisverbands und - für Forster ganz wichtig - Dutzende von Vereinen, in denen er, Lukas und Heiner Vierling tief eingebunden sind, seien besucht worden.

Fraktionsbeirat Franz Bäumler und Hans Balk sprach der Ortsverbandsvorsitzende besonderen Dank aus. Der Eine sei "hervorragender Vorstand" beim 600 Mitglieder starken FC Weiden-Ost. Und ohne den Einsatz des anderen für den Erhalt "unseres höchstgelegenen und schönsten Naturreservats" hätte man vielleicht schon Windräder auf dem Fischerberg.

Werner Weitensteiner ließ aus dem Ägypten-Urlaub einen positiven Kassenbericht übermitteln. Nach zwölf Jahren als Schatzmeister des Ortsverbands Ost übernahm er dieses Amt auf Kreisverbandsebene und trat in die Beisitzer-Riege zurück. Ihm folgte Petra Walther bei den Neuwahlen als den Schatzmeisterin. Beinahe einstimmig wurden auch Vorsitzender Forster sowie seine Stellvertreter Lukas und Vierling in ihren Ämtern bestätigt. Schriftführer blieb Günther Hirmer, Kassenprüfer Franz Bäumler und Johann Stock.

Die neuen Beisitzer

In der Beisitzer-Riege gab es einige Veränderung. Hier sind künftig Gerhard Baumer, Klaus Fischer, Franz Voith, Klaus Bauer, Alois Lukas jun., Alfred Schlehuber, Dirk Walther, Werner Weitensteiner und Christoph Schirdewahn vertreten.

Von den 22 für langjährige Treue zu Ehrenden waren lediglich sechs Mitglieder anwesend, die für 35 bis 65-jährige Mitgliedschaft zudem erst demnächst "offiziell" vom Kreisverband ausgezeichnet werden. Josef Hofmeister, der 1950 zur CSU gekommen war, Bürgermeisterin a.D. Elisabeth Kraus, seit 1960 bei der Partei, Josef Werner, seit 1965 dabei, sowie Franz Bäumler für 45, Werner Meckl für 40 und Rupert Fritsch für 35 Jahre wurden mit je einer Flasche Wein bedacht. Zudem wären noch geehrt worden: Albert Reil (55 Jahre), Josef Stock (40), Wolfgang Wies (35), Günter Albrecht (35), Holger Kröber (35), Josef Kaltenecker (35), Gerfried Mühlbauer (30), Gerda Burger (30), Werner Weitensteiner (30), Dr. Johann Rauch (30), Stefan Schöner (20), Elfriede Fleischer (15), Hans Höllriegl (15), sowie Eduard- Werner Bachmann, Andreas Bär und Barbara Bauer für zehn Jahre.

Die IS bekämpfen

CSU-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Pausch nannte die Entwicklung im Weidener Osten "vorbildlich". Er bezeichnete die Max-Reger-Stadt als "Motor der Region", weshalb die Ausweisung neuer Baugebiete unausweichlich sei. CSU-Kreisvorsitzender Stephan Gollwitzer sprach sich, angesichts der Grausamkeiten der IS-Terrormiliz, dafür aus, die Sicherheitsorgane mit allen Mitteln auszustatten, die IS zu bekämpfen. "Verbrecher sollten nicht davon kommen, weil ihre Daten geschützt sind", sagte er. Für Vorsitzenden Forster hatte Gollwitzer nur Lob. Bezüglich dessen Auftreten im Internet sagte er: "Hans geht kuriose Wege, ist aber in seiner Art einzigartig!"
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.