Weiden/Floß.
Elefant lebt auf großem, kühlen Fuß

Christina Hofmann besuchte die Realschule Neustadt, die Fachoberschule Weiden und studierte in Bamberg, bevor es sie beruflich nach Österreich verschlug. Die gebürtige Flosserin hat jetzt ihr Erstlingwerk veröffentlicht. Bild: hfz
(ps) Studiert hat sie Sozialpädagogik und Erziehungswissenschaft, dann schwenkte Christina Hofmann auf Grafikdesign um. Und jetzt ist die gebürtige Flosserin (37) auch noch unter die Buchautoren gegangen. "Wie man wohl warme Füße hat?" lautet der Titel ihres Erstlingswerks, das in Weiden in der Buchhandlung "Stangl & Taubald" erhältlich ist.

Dass ein Elefant in dem Bilderbuch die Hauptrolle spielt, liegt wohl an der zweiten großen Leidenschaft von Christina Hofmann: Reisen. Indien und Nepal haben es der 37-Jährigen besonders angetan, nicht zuletzt weil sie auch Yoga und Meditation unterrichtet. Elefanten kreuzten auf ihren Reisen schon des öfteren ihren Weg. Ein Elefant ist es auch, der in ihrem Erstlingswerk mit seinen kalten Füßen zu kämpfen hat. Also macht er sich auf den Weg, fragt Tiger, Schwein und Affe, wie man zu warmen Füße kommt. Die wissen zwar Rat, aber nicht auf Elefantenart. Natürlich wird dem grauen Riesen zuguterletzt doch noch geholfen. Wie? Das wird hier nicht verraten.

Christine Hofmann hat die unterhaltsame Geschichte in Reime gefasst. Die gebürtige Flosserin - sie ging nach dem Studium zunächst nach Wien und lebt seit kurzem in Salzburg - besucht immer noch gerne die Oberpfalz. Sie versichert: "Am schönsten ist es zu Hause, auf dem Bauernhof meiner Familie. So oft ich kann, komme ich gern in die stille, grüne Oberpfalz."

"Wie man wohl warme Füße hat?"; Christina Hofmann, Books on Demand, 14,99 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.