Weiden/Regensburg.
Fritsch plant großen Wurf

(cf) Nein, er bereut nichts: Schon gar nicht seinen ehrenamtlichen Abstecher als Vorsitzender der Spielvereinigung. "Es hat Spaß gemacht." Der 46-Jährige lacht. Der Gründer und Geschäftsführer der WIV-Unternehmensgruppe spielt mit gewerblichen Immobilien - dem Bau von Nahversorgungs-Zentren - inzwischen in einer ganz anderen Liga. Weil der Wohnungsbedarf in Regensburg riesig ist, geht er nun einen spektakulären Komplex mit 565 Wohnungen im Stadtteil Königswiesen (Dr.-Gessler-Straße) an.

Wie ein surrealistisches, mäanderndes Kreuzfahrtschiff wirkt die städtebauliche Planung des Wettbewerbssiegers, des Architekturbüros Wunderle und Partner aus Neusäß. Insgesamt sechs Jahre - vom Grunderwerb 2012 bis zur Fertigstellung im Herbst 2018 - nimmt das größte Projekt in der Firmengeschichte der WIV in Anspruch. 12 der 32 WIV-Beschäftigten arbeiten derzeit daran. Das Investitionsvolumen beträgt mehr als 100 Millionen Euro. In Vohenstrauß baut Fritsch im kommenden Jahr einen Lebensmittel-Vollsortimenter für 5 Millionen Euro. (Seite 19)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.