Weinflecken zum Abschied

Auf den Hauptpreis - das Ghost-Bike - setzen sich die Organisatoren und der Sponsor nicht. Sie stoßen aber schon mal auf das 20. Wein-Lese-Fest in der Regionalbibliothek an. Von links: Horst Pschierer, Inhaber der Bike Station Weiden, "Pro Libirs"-Vorsitzender Stefan Kunnert, OB-Gattin Maria Seggewiß, Waltraud Koller-Girke und Sabine Guhl, Leiterin der "Regi". Bild: Götz

Bevor die Regionalbibliothek für den Umbau ihre Pforten schließt, erwartet sie noch einmal einen großen Ansturm. Dabei trifft Rot auf Weiß. Weltenbummler bringen Farbe ins Spiel. Und "Bibi" treibt es auf der Bühne ganz schön bunt.

Das Wein-Lese-Fest feiert am 18. Oktober Jubiläum. Die 20. Auflage des beliebten Treffens um Wein, Bücher und Musik in der Regionalbibliothek ist aber auch gleichzeitig ein kleiner Abschied. Denn ab 20. Oktober schließt die "Regi" für einige Wochen, um auf Selbstbedienung umzurüsten. Zwei Tage vorher gehen aber noch ein paar gute Tropfen über die Theke.

"Genuss-Veranstaltung"

Am Mittwoch stellten der Vorsitzende des Fördervereins "Pro Libris", Stefan Kunnert, und die Leiterin der Regionalbibliothek, Sabine Guhl, das Programm für das Wein-Lese-Fest vor. Auf ein Länder-Motto haben die Organisatoren heuer verzichtet. "Wir haben uns einige der beliebtesten Auftritte der vergangenen Feste herausgesucht. Wir machen eine Genuss-Veranstaltung", sagt Kunnert.

Zum Genuss gehören natürlich auch die edlen Tropfen. Und die kommen diesmal aus Frankreich ("Horgelus", Colombard-Sauvignon 2013) und Italien ("Primitivo", Terre di Montelusa 2013). Daneben aber wollen die Veranstalter vor allem mit dem Programm überzeugen.

Am Nachmittag verwandelt sich die "Regi" in ein kleines Kinder- und Familienfest. Es beginnt mit Pauken und Trompeten. Die "King Size Juniors" stehen ab 15 Uhr auf der Bühne. Und um 15.15 Uhr lockt Hermanns Kasperltheater mit dem Nachtgespenst. Während des ganzen Nachmittags können die Kinder unter dem Motto "Abrakadabra" basteln, sich Schminken lassen oder an den Konsolen zocken. Der Zauberer vom Hexenberg zeigt seine Show ab 16.30 Uhr. Wer wissen will, was die Zukunft bringt, ist beim Kartenlegen richtig. Und der Manga-Workshop (15.30 bis 16.30 Uhr) soll Jugendliche zum Zeichnen animieren.

Mit italienischer Musik zum Träumen beginnt ab 16.30 Uhr der gemütliche Teil für die Erwachsenen. Angelo Palazzottosteht bis 18.30 Uhr auf der Bühne. Ihr Können zeigen auch die Weiden-City-Line-Dancers (16.30 bis 17.15 Uhr). Heike Praschel berichtet um 17.45 Uhr eine Stunde lang über ihre Weltreise. 30 Monate zog sie mit ihrem Mann und ihren Kindern über die Kontinente. Praschel verfasste über ihre Erlebnisse das Buch "Weltenbummler". Eine Krimilesung rundet den literarischen Teil des Festes ab. Autorin Tessa Korber liest um 19.30 Uhr aus ihrem Buch "Zum Sterben schön". Darin treibt ein Serienkiller in Nürnberg sein Unwesen.

Fahrrad als Hauptpreis

Einer der Höhepunkte ist um 19 Uhr die Preisverleihung des literarischen Preisrätsels. Zehn Fragen müssen die Bürger beantworten. Auf die Gewinner warten 20 Preise und 2 Sonderpreise, allen voran ein "Ghost Cross Country Bike", gestiftet von der "Bike Station Weiden". Die Rätselzettel können die Teilnehmer klassisch in eine Box in der "Regi" werfen oder online auf der Homepage der Bibliothek ausfüllen. Zu einen kleinen Tanztempel verwandelt sich die "Regi" ab 20.30 Uhr. "Fundamental Soul Thunder" heizen den Besuchern ein. Marcus "Cusse" Ehebauer und Andrea "Bibi" Bibel garantieren Partystimmung auf höchstem Niveau. Das Ende ist für 23.30 Uhr angesetzt. Wobei die Gäste auf eine Verlängerung hoffen können. "Pünktlich haben wir noch nie aufgehört", sagt Kunnert.

Dann heißt es Abschied nehmen für sechs Wochen. "Wir machen sauber, wischen die Rotweinflecken noch auf und freuen uns auf die neue 'Regi'", erklärt Guhl. Ab 2. Dezember werden die Kunden im bisherigen Eingangs- und Thekenbereich ein völlig neues Ambiente vorfinden. Denn die automatische Ausleihe und Rückgabe ist dann möglich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.