Weniger Flüchtlinge

Bayerns Sozialministerin Emilia Müller gibt vorsichtig Entwarnung: "Die Zahlen sind rückläufig", sagte die Oberpfälzerin am Montag im Redaktionsgespräch mit unserer Zeitung. Die Zahl der nach Bayern eingereisten Flüchtlinge bewegte sich am Wochenende um die 2000 gegenüber 6000 pro Tag in den vergangenen Wochen. Und vier Wochen nach dem Start der bundesweiten Verteilung unbegleiteter Minderjähriger sei auch die "Verteilung in unsere Nachbarländer gut angelaufen". Seit 1. November seien etwa 360 Kinder und Jugendliche von Bayern nach Baden-Württemberg und Sachsen gebracht und die Verteilung weiterer 450 angemeldet worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.