Wenn der Schmerz nicht nachlässt
Poppenricht

Poppenricht. (ads) Für Millionen Menschen sind Schmerzen ein dauerhafter Zustand, der ihre Lebensqualität erheblich beeinträchtigt. Bei den Seniorenwochen informiert am Mittwoch, 29. Oktober, um 14.30 Uhr im Gasthaus Kopf in Altmannshof Maria Boßle, was man dagegen tun kann. Die Referentin ist selbst Schmerzpatientin und Leiterin der Selbsthilfegruppe "Chronische Schmerzen" in Sulzbach-Rosenberg.

Veranstalter ist die Frauen-Union Poppenricht. Der Kaffee muss an diesem Nachmittag bezahlt werden, Kuchen ist frei. Ein kostenloser Fahrdienst ab Wohnung ist eingerichtet. Anmeldungen nimmt die Gemeindeverwaltung Poppenricht (Telefon 0 96 21/65 83-0) entgegen.

Hahnbach "Guter Hirte" mit neuem Beirat

Süß. (ibj) Der Kindergarten "Der gute Hirte" hat einen neuen Elternbeirat. Bei einer Versammlung im Gasthof Goldener Löwe ließ Elternbeiratsvorsitzende Elisabeth Hubmann die Aktivitäten im vergangenen Jahr Revue passieren. Die Leiterin der Einrichtung, Anja Wendl, verabschiedete die ausgeschiedenen Mitglieder Claudia Graf, Julia Meier, Alexander Rösl und Antonia Wiesmeth und dankte ihnen für ihren Einsatz, etwa bei Martinszug, Adventsmarkt und Elternfrühstück, mit Blumenpräsenten.

Dem Elternbeirat gehören 2014/15 an: Vorsitzende Elisabeth Hubmann, 2. Vorsitzender Georg Ritter, Kassenwartin Kerstin Doren, 2. Kassier Markus Achhammer, Schriftführerin Christine Gruber, 2. Schriftführerin Bettina Bäumler.

Vilseck Romantischer Weihnachtsmarkt

Vilseck. (zip) Der romantische Weihnachtsmarkt (Samstag und Sonntag, 6./7. Dezember in Burg Dagestein) wird am Dienstag, 4. November, um 19 Uhr im Ratskeller des Hotels Angerer besprochen. Alle Teilnehmer und weitere Interessenten sind eingeladen.

Gebenbach Der VdK hilft Wunden heilen

Gebenbach. (u) Die Mitglieder des VdK-Ortsverbands beteiligen sich wieder aktiv an der Sammelaktion "Helft Wunden heilen". Mitglieder sind bis Sonntag, 16. November, von Haus zu Haus unterwegs und bitten um Spenden. Diese kommen zu 100 Prozent bedürftigen Mitmenschen zugute, die auf fremde Hilfe angewiesen sind.

Mit den Geldern unterstützt der VdK Bayern sowohl landesweite Projekte als auch Angebote vor Ort. Das kann schnelle und unbürokratische Hilfe für Menschen in Not sein, eine kleine Auszeit im Alltag für Familien mit behinderten Kindern, eine Chance für Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, beruflich wieder Fuß zu fassen, oder die stundenweise Entlastung von pflegenden Angehörigen. Der VdK weist darauf hin, dass die Sammler einen vom Ortsverband ausgestellten Ausweis und einen Personalausweis oder Reisepass mit sich führen und sich auf Wunsch ausweisen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.