Wer hätte das gedacht?
Angemerkt

Dass sich die Ausgliederung der Max-Reger-Halle in eine GmbH auf den städtischen Haushalt auswirkt, wird niemand überraschen. Dass die Kosten für die Aufnahme und die Betreuung von Flüchtlingen Geld kostet und bei Einnahmen und Ausgaben entsprechende Haushaltsansätze zur Folge hat, sollte auch klar sein. Dass aber auch die Gewerbesteuer ein Grund für einen Nachtragshaushalt sein könnte, hat niemand erwartet.

Nur 18,5 Millionen Euro statt der erwarteten 21,5 Millionen ist ein Rückfall in Zeiten, die man überwunden glaubte. Und die Sozialkosten laufen weiter davon. Da bleibt nur die Hoffnung auf das geplante Gewerbegebiet West IV. Das aber dauert noch einige Jährchen.



Im Blickpunkt Ruckzuck zum nächsten Buch

Weiden. (mte) Was für eine Bilanz: In zwei Jahren hat Maron Fuchs vier Bücher veröffentlicht. Innerhalb des kommenden halben Jahres werden drei (!) weitere Folgen. Dabei ist die Weidenerin gerade mal 20 Jahre alt - und die Schriftstellerei nur ein Hobby. Beruflich hat die ehemalige Kepler-Abiturientin ganz andere Ambitionen. Welche, steht auf Seite 32 .

Sie lesen heute

Kreisseite Kaiser-Hochzeit

Musikanten-Kaiserin Brigitte Traeger heiratet am Samstag in Stein im Landkreis Tirschenreuth. (Seite 40)

Holler-Hoheit

Auch nach dem Ende ihrer Amtszeit kümmert sich die zehnte Holunderkönigin Claudia Fichtl um mehr Aufmerksamkeit für die gesunde Pflanze. (Seite 40)
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.