Wer rettet Robin?

Robin reitet auf dem Bronze-Tiger. Jetzt allerdings braucht er die Hilfe von möglichst vielen Menschen aus Fleisch und Blut. Eine Stammzellenspende soll sein Leben retten. Die Typisierungsaktion dazu beginnt am Sonntag um 11 Uhr in der Realschulturnhalle. Bild: hfz

Plakate haben sie geklebt, unzählige Flyer verteilt, an Infoständen und im Internet geworben. Am Sonntag sollen sich die Mühen der Organisatoren auszahlen. Es geht um das Leben des kleinen Robin (6).

Am Sonntag um 11 Uhr ist es so weit: Startschuss für die große Typisierungsaktion, welche die Abteilung Wasserball des Schwimmvereins gemeinsam mit der DKMS organisiert hat. Alles für den 6-jährigen Robin Gorka. Er benötigt dringend eine Stammzellentransplantation. Gesucht wird ein passender Spender. Möglichst viele Menschen sollen in die Turnhalle der Hans-Scholl-Realschule kommen, sich typisieren lassen und - wegen der Laborkosten - vielleicht auch Geld spenden. OB Kurt Seggewiß hat die Schirmherrschaft übernommen.

Das Organisationsteam ist rund 140 Helfer stark. Neben Kaffee- und Kuchen wird es kleine Häppchen geben, die zugunsten der Aktion verkauft werden. Musikalische Schmankerln serviert Country-Musiker Franz Lippert aus Regensburg von 11 bis 12.30 Uhr. Unter allen Typisierten wird ein Fahrrad vom Lauf- und Fahrradcenter Weiden - "Cube Attention SL29" - im Wert von 799 Euro verlost. Der Gewinnercoupon wird nach Ende der Aktion gegen 16 Uhr gezogen und der Gewinner von den Organisatoren benachrichtigt.

Registrieren lassen kann sich jeder, dessen Daten noch nicht in einer Stammzellenspenderdatei erfasst sind. Weitere Voraussetzungen: gesund, über 50 Kilo schwer, zwischen 17 und 55 Jahre alt. Ein winziger Pieks und die Abgabe von fünf Milliliter Blut sind nötig, um Patienten wie Robin möglicherweise das Leben zu retten.

Die Stadt sorgt für weitere Parkmöglichkeiten. Autos können auch hinter dem Neuen Rathaus sowie auf dem Lehrerparkplatz der Realschule und des Elly-Heuss-Gymnasiums abgestellt werden. Menschen mit eingeschränkten Gehmöglichkeiten und Rollstuhlfahrer erreichen den Haupteingang direkt: Sie werden durch die Schranke eingelassen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Doch jede Probe kostet etwa 50 Euro. Spenden sind zur Finanzierung der Aktion willkommen. Sie werden vor Ort entgegengenommen. Es gibt aber auch ein Konto bei der Sparkasse Oberpfalz Nord: DKMS-Spendenkonto, IBAN: DE24 7535 0000 0011 2705 43, BIC: BYLADEM1WEN, Stichwort "Robin will leben".
Weitere Beiträge zu den Themen: Typisierung (27)Leukämie (28)Robin Gorka (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.