Wer steckt dahinter?

Wer steckt hinter den Containern? Ein Anruf bei der Handynummer für "Notfälle" ergibt - nichts. Keiner geht ran, keiner ruft zurück. Aber das Umweltamt kennt ja den Namen der Firma, die offenbar verantwortlich ist: Ein Unternehmen aus Hessen, von dem es auch eine Festnetznummer gibt. Am anderen Ende der Leitung erklärt eine Dame: Presseanfragen nur schriftlich. Also eine E-Mail abschicken und warten. Da bleibt Zeit für eine Internetrecherche. Und schnell finden sich Presseberichte, denen zufolge die Firma auch anderswo in Deutschland mit einer ähnlichen Masche aufgefallen ist. Eine Firma, die sich laut ihrer Internetseite Transparenz bei ihrem Geschäft auf die Fahnen geschrieben hat. Wobei das so eine Sache ist: Die Presseanfrage bleibt jedenfalls bis Redaktionsschluss unbeantwortet. (fku)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.