Wieder Nadelöhr bei Pittersberg
Gesperrte Straßen

Amberg-Sulzbach. Die B 85 am Pittersberg ist ab Montag, 22. Juni, halbseitig gesperrt, weil dort umfangreiche Straßenbauarbeiten beginnen. Dabei muss im Zuge des Umbaus der Einmündung der Kreisstraße AS 24 in die Fahrbahn der B 85 eingegriffen werden, was laut Staatlichem Bauamt Amberg-Sulzbach die halbseitige Sperrung erforderlich macht. Davon ist der Abschnitt zwischen der Einmündung der Kreisstraße AS 23 bei Schafhof und der Einmündung der B 15 bei Kreith betroffen.

Während Verkehrsteilnehmer von der A 93 und Schwandorf die B 85 in Richtung Amberg weiterhin benutzen können, wird für den Verkehr von Amberg bzw. der A 6 nach Schwandorf eine Umleitung über die Staatsstraße 2151 nach Schwarzenfeld und von dort über die Kreisstraße SAD 3 zurück zur B 85 eingerichtet. Die ausgeschilderte Umleitungsstrecke wird laut Bauamt voraussichtlich drei Monate betrieben werden müssen. In dieser Zeit sind auch die beiden Parkplätze am Pittersberg gesperrt.

Kurz notiert

Mit Artillerie und Kampfflugzeugen

Grafenwöhr. Verstärkten Schieß- und Fluglärm rund um den Truppenübungsplatz kündigt die US-Armee für den Zeitraum von Montag, 22., bis Sonntag, 28. Juni, an. Die Streitkräfte üben am 25. und 26. Juni von 8 bis 24 Uhr mit Panzern und Artilleriegeschützen. Vom 22. bis 26. Juni trainieren von 9.30 bis 16 Uhr Kampfflugzeuge den scharfen Schuss. Der Abwurf von Lasten an Fallschirmen aus Transportflugzeugen ist vom 23. bis 25. Juni zwischen 17.30 und 20.30 Uhr dran. Die Übungen der Panzer und Artilleriegeschütze am 25. und 26. Juni sind der Abschluss des Manövers "Combined Resolve IV".

Hildegard und der Öko-Landbau

Amberg-Sulzbach. (mof) Die Katholische Landvolkbewegung lädt zu einer ökologisch-hildegardischen Wanderung rund um Schloss Neidstein ein. Treffpunkt ist am Sonntag, 5. Juli, um 13.30 Uhr der Parkplatz links vor der Ortschaft Tabernackel. Der Fußweg dauert anderthalb bis zwei Stunden und ist nicht für Kinderwagen geeignet. Biolandwirt Georg Plank erklärt die Grundzüge des ökologischen Landbaus, Heilpraktikerin Waltraud Neudecker-Plank die Heilwirkung der Hildegardkräuter. In vier Stationen wird Bezug auf biblische Schöpfungsgedanken genommen. Anschließend Einkehr im Gasthaus "Zur Linde", Gerhardsberg. Rückfragen an Brigitte Englhard (09628/13 96).
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.