Winter kostet viele den Job

Gewaltig gestiegen ist die Arbeitslosenquote im Januar. Sie liegt damit nun genauso hoch wie vor einem Jahr. Vor allem witterungsbedingte Branchen haben Mitarbeiter entlassen.

Entlassungen im Baugewerbe und weiteren witterungsabhängigen Branchen lassen im Januar 2015 die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Weiden um 1269 Betroffene spürbar ansteigen: 6581 Bürger sind nun arbeitslos - ein Anstieg um 23,9 Prozent gegenüber Dezember. Die Arbeitslosenquote klettert von 4,5 auf 5,6 Prozent. Sie ist damit mit dem Januar 2014 identisch.

Die Einstellungsbereitschaft der Arbeitgeber sei aber nach wie vor hoch. "Mit 1180 gemeldeten Arbeitsstellen betreute der Arbeitgeber-Service mit einem Plus von rund 160 Stellen deutlich mehr Angebote als im Januar 2014", erläutert Thomas Würdinger, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Weiden.

Im Januar wurden im Agenturbezirk 2469 Personen neu oder erneut arbeitslos. Dies bedeutet gegenüber Dezember 2014 ein Plus von 67,3 Prozent. Davon meldeten sich 1840 Männer und Frauen direkt nach einer Erwerbstätigkeit arbeitslos. Demgegenüber stehen 1191 Menschen, die ihre Arbeitslosigkeit in den vergangenen vier Wochen beenden konnten: 208 Personen mehr als im Vormonat.

Insgesamt 3538 Personen wurden von der Agentur für Arbeit betreut (1189 mehr als im Vormonat). Bei den beiden Jobcentern Weiden-Neustadt und Tirschenreuth blieb die Anzahl der arbeitslosen Männer und Frauen mit 3043 Personen nahezu konstant (plus 2,7 Prozent zum Dezember 2014).

Ungleiche Chancen

"Nicht alle arbeitslos Gemeldeten haben die gleichen guten Chancen, eine Arbeit zu finden. Es bleibt insbesondere für Ältere ab 55 Jahren, Menschen mit Behinderungen und Langzeitarbeitslose schwierig, dauerhaft in den Arbeitsmarkt einzumünden. Unsere Fachkräfte helfen mit gezielten Ansprachen von Arbeitgebern und passenden Förderinstrumenten, um adäquate Beschäftigungsmöglichkeiten zu vermitteln", informiert Würdinger. "Ein besonderes Augenmerk legen wir auch auf die Jugendlichen, die keinen Berufsabschluss aufweisen." Für sie, aber auch für alle Berufseinsteiger, bietet die Arbeitsagentur am 23. April den Girls'- und Boys' Day an. Nähere Informationen unter www.girls-day.de bzw. www.boys-day.de.

427 neue Stellen

Der Stellenzugang betrug im Januar 427 Arbeitsangebote. Dennoch betreute der Arbeitgeber-Service insgesamt 1180 Stellen - deutlich mehr als vor einem Jahr (plus 164). Mit 448 Angeboten punkteten die Arbeitgeber in der Stadt Weiden und 446 freie Stellen wurden von Betrieben im Landkreis Neustadt angeboten.

Aus der Zeitarbeit kamen 52 Prozent oder 222 der neu gemeldeten Beschäftigungsmöglichkeiten, zusätzlich meldeten Unternehmen im Gesundheits- und Sozialwesen sowie im verarbeitenden Gewerbe zahlreiche neue Angebote. Gute Chancen haben auch Fachkräfte in Maschinen- und Fahrzeugtechnikberufen, Arbeitnehmer in der Verkehrs- und Logistikbranche sowie Mechatroniker und Elektriker. (Hintergrund)
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.