Winter und nicht nur Fasching
Wochenvorschau

Der Winter und damit auch der Fasching hat die Region fest im Griff. Der Narren-Nachwuchs fiebert dem Ostbayerischen Kinderfaschingstreffen am Sonntagmittag in der Mehrzweckhalle entgegen. Die meisten anderen Großveranstaltungen gehen bis dahin allerdings in der Max-Reger-Halle über die Bühne: Bei "One night of Queen" lebt dabei der Mythos von Freddie Mercury am Dienstag, 20 Uhr, wieder auf.

Mit "nix als the Blues" tritt der Sänger, Gitarrist und Liedermacher Ignaz Netzer am Donnerstag, 20 Uhr, auf die Bühne. Und mit "Bembers" heißt es am Freitag, 20 Uhr, in der Regerhalle "alles muss raus!". Leisere Töne sind dann am Sonntag um 11 Uhr beimKinderkonzertdes Sinfonieorchesters der Stadt Weiden bei"Ali und der Zauberkrug"zu hören. Zur Podiumsdiskussion zum Thema "in Würde sterben", lädt MdL Annette Karl (SPD) am Donnerstag, 19 Uhr, in die Max-Reger-Halle ein.

Weniger dramatisch dürften die Themen bei denBürgerversammlungen heute Abend um 19 Uhr im Rathaus in Floß und am Dienstag um 19.30 Uhr im Gasthaus Schedl in Wurz werden.

Zum Wochenende hat dann der Fasching auch den Landkreis fest im Griff. Am Samstagabend steigt in Pirk derSportlerball und in der Mehrzweckhalle Windischeschenbach derFeuerwehrball . Amüsant verspricht auch der Auftritt von KabarettistRolf Miller in der Stadthalle Neustadt um 20 Uhr zu werden. (wd/phs)

Polizeibericht Einbrecher bringt Säcke für Beute mit

Weiden. (wd) Der Einbrecher hatte weder Scheu noch größere Mühe. Vermutlich über die offene Haustüre, so berichtet die Polizei, drang der Täter am Freitag, zwischen 7.45 und 12.30 Uhr, in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Böttgerstraße ein.

Am helllichten Tag drückte der bisher Unbekannte die nur ins Schloss gezogene Wohnungstüre auf. Er durchsuchte die Wohnung, brach dazu ein versperrtes Zimmer auf und stellte seine Beute zum Abtransport zusammen. Dazu hatte er eigens schwarze Plastiksäcke mitgebracht. Offensichtlich wurde er dann jedoch gestört, denn er verließ unverrichteter Dinge die Wohnung und entwendete einzig ein Mobiltelefon der Marke Nokia im Wert von rund 100 Euro. Der von ihm verursachte Schaden an den Türen beträgt etwa 250 Euro.

Der Wohnungsinhaber traf bei seiner Heimkehr im Treppenhaus auf eine ihm nicht bekannte Person. Vielleicht war diees der Täter. Die Person war etwa 40 Jahre alt, circa 180 Zentimeter groß und schlank. Sie trug einen hellgrauen Anorak und gemusterte Stoffmütze.

Die Kriminalpolizei Weiden hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie bittet unter Telefon 0961/401-0 um weitere Hinweise.

Sie lesen heute

Kreisseite Richtige Retter

Das Rote Kreuz zeichnete unermüdliche Mitglieder der Wasserwacht aus. (Seite 30)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.