Wirtschaftswissenschaftler tagen an Hochschule
Perspektiven gesucht

Organisatoren des Wirtschaftskongresses sind Prof. Dr. Karl-Heinz Ruckriegel (Nürnberg, von links), Prof. Dr. Horst Rottmann und Prof. Dr. Franz Seitz (beide OTH Weiden-Amberg). Für ihre Arbeit dankte OTH-Präsident Prof. Dr. Erich Bauer. Bild: sbü
(sbü) Der Blick richtet sich in die Zukunft: "Perspektiven einer langfristig nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung": Unter diesem Titel hat die OTH Amberg-Weiden zusammen mit der Technischen Hochschule Nürnberg erneut eine internationale Wissenschaftstagung in die Stadt geholt. Drei Tage lang referieren und diskutieren zahlreiche bekannte Professoren der Volkswirtschaftslehre über aktuelle Fragen und Probleme des wirtschaftlichen Geschehens und der Wirtschaftspolitik. Sie kommen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Veranstaltung dauert noch bis zum heutigen Freitag.

Tagungsorte sind Weiden und Nürnberg. Federführend für den Kongress sind aufseiten der OTH die Professoren Dr. Horst Rottmann und Dr. Franz Seitz von der betriebswirtschaftlichen Fakultät. Einer der renommiertesten Gäste ist Professor Dr. Ludger Wößmann, Leiter des IFO-Zentrums für Bildungsökonomik und Professor für Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilian-Universität München.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.