Witt-Gruppe spendet doppelte Einsparung an LBV
Strom für die Natur

Da konnte sich die Umwelt zweimal freuen. Die Mitarbeiter der Witt-Gruppe im Weidener Stammhaus haben nicht nur Strom eingespart und den Schadstoffausstoß auf den Büroflächen um 7 Tonnen CO² gesenkt, sondern auch mit ihrer Spende an den Arche Noah Fonds ein Umweltschutzprojekt unterstützt.

Im Rahmen des Stromspar-Projekts E² haben sie in sechs Monaten rund 12 200 kWh Strom und damit 2000 Euro eingespart. Diesen Wert hat die Geschäftsführung verdoppelt und dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) gespendet, der damit unter anderem den Ankauf des Schutzgebietes "Rodungsinsel Poppenberg" im Landkreis Tirschenreuth finanziert. Dieses Gebiet ist einer der wenigen erhaltenen Lebensräume des Auerhuhns und Heimat des Bärwurz. Allgemein ist der LBV aktiv beim Klimaschutz in Bayern und setzt sich als Partner in der Klima-Allianz Bayern für die Natur ein. So hatten die Einsparungen, die übrigens der Energie für 12 200 Waschmaschinenladungen Wäsche entsprechen, gleich doppelten Nutzen für die Umwelt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.