Wolfgangsmedaille für Georg Girisch
Leute

Georg Girisch. Bild: Wieder
Weiden.(wd) Die Regensburger Bischöfe zeichneten bisher erst zwölf Weidener mit der Wolfgangsmedaille aus. Am Sonntagnachmittag wird DiözesanbischofDr. Rudolf Voderholzerbei der Feier seines zweijährigen Weihejubiläums elf "engagierten Weltchristen" aus seinem Bistum diese Auszeichnung überreichen. Unter den Geehrten ist auchGeorg Girisch, der 13. Weidener.

Der langjährige ehemalige CSU-Bundestagsabgeordnete, Bezirkstagsvizepräsident, CSU-Wahlkreisgeschäftsführer, Grafenwöhrer und Weidener Stadtrat erhält die höchste Auszeichnung, die der Regensburger Bischof zu vergeben hat, vor allem für seine großen Verdienste um das Kloster und die Begegnungsstätte Speinshart. Seit 1992 führt Girisch den Verein der Freunde und Förderer der Internationalen Begegnungsstätte Kloster Speinshart. Er erwarb sich "höchste Verdienste" bei der seit Jahren laufenden, umfangreichen Renovierung von Kloster und Klosterkirche sowie bei der Förderung der Ordensleute. Auf seine Initiative gehen auch die "Speinsharter Sommerkonzerte" (seit 2010) zurück.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.