Zebisch-Heim ehrt langjährige Mitarbeiter
Treu bei der AWO

Bewohner, Heimleitung und der Nikolaus - sie alle kamen zum Ehrennachmittag des Franz-Zebisch-Heims. Dabei gab es Urkunden und Geschenke für langjährige Mitarbeiter. Für Loyalität und engagierte Arbeit dankte Einrichtungsleiterin Silvia Zeitler den Angestellten.

35 Jahre ist Monika Liebs als Pflegeassistentin bei der Arbeiterwohlfahrt. Sie trat 1970 im Seniorenheim Windischeschenbach ein, wechselte 1997 ins Franz-Zebisch-Heim. 20 Jahre ist Pflegefachkraft Rosemarie Reng dabei. Als Pflegeassistentin arbeitet Monika Völkl 15 Jahre mit, ebenso wie Eva Morris-Ringler als Mitarbeiterin in der Hauswirtschaft. Verwaltungsangestellte Sandra Dirscherl bekam die Urkunde für zehn Jahre. Im Namen der Trägerschaft dankte Hilde Zebisch den Geehrten. Sie überreichte das rote AWO-Herz an die Jubilare. Christine Kunstfeld-Lindner überbrachte die Glückwünsche des Betriebsrates.

Besonderen Dank bekam Carola Johnke. Die Verwaltungsfachangestellte feierte nicht nur die 25-jährige Betriebszugehörigkeit, sie verabschiedete sich in den Ruhestand. Johnke begann ihre Tätigkeit in Windischeschenbach und wechselte 1995 nach Weiden. Ebenfalls in den Ruhestand ging Frieda Jost. Sie war seit der Eröffnung des Seniorenheims als Pflegehelferin in Vollzeit beschäftigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.