Zeitreise in das England des 19. Jahrhunderts

Das mehrteilige, imposante Keramikobjekt mit der französischen Bezeichnung "Jardinère" entführt die Teilnehmer in die Zeit von Königin Viktoria (1837 bis1901) in England. Seine Größe, seine ungewöhnliche Form und nicht zuletzt die intensive Farbigkeit irritieren und faszinieren den Betrachter zugleich. Ganz dem Geschmack des 19. Jahrhunderts entsprechend, kaschiert es mit allen Mitteln der Kunst seinen banalen Zweck.

Seine Faszination erklärt sich erst bei genauerer Betrachtung, bei der sich die Modernität in Technik und künstlerischem Ausdruck erschließt. Die dreißigminütige Kurzführung mit Sitzgelegenheiten wird am Donnerstag, 29. Januar, um 15 Uhr im Internationalen Keramik-Museum angeboten.

Im Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen oder ein anderes Getränk nach Wahl aus dem benachbarten Lesecafé der Regionalbibliothek zum Sonderpreis von 4 Euro. Die Teilnahme ist frei. Der Eintritt kostet 4 bzw. 3 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.