Zeltstadt von Weidener Firma

Diese winterfesten Gruppenzelte lieferte Thomas Nachtmanns "US+BW Shop" am Brandweiher an das Erstaufnahmelager für Flüchtlinge in Brandenburgs Eisenhüttenstadt. Bestellt hat sie die Zentrale Ausländerbehörde, um dort 280 alleinreisende Männer unterzubringen. 200 Plätze sind schon belegt. Und die nächste Bestellung über weitere elf Zelte ist bereits bei Nachtmann eingegangen. Bild: dpa
Die Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Brandenburg platzt aus allen Nähten. Was Weiden damit zu tun hat? Viel. Denn es ist die Weidener Firma "US+BW Shop" am Brandweiher, die der Zentralen Ausländerbehörde in Brandenburg 25 amerikanische Armeezelte nach Eisenhüttenstadt für die Unterbringung der Flüchtlinge geliefert hat.

In 20 der jeweils sechs auf elf Meter großen Not-Unterkünften mit Fenstern und Heizanschlüssen - Kostenpunkt jeweils 5000 US-Dollar - sollen rund 280 Männer auf Feldbetten untergebracht werden. Vorübergehend, heißt es aus dem Sozialministerium Brandenburgs. Allerdings seien weitere Zelte für die Unterbringung von bis zu 500 Menschen geplant, sagte der dortige Innenstaatssekretär. Und er bestätigt damit die Aussagen von Thomas Nachtmann, Chef des "US+BW Shop": "Ende nächster Woche liefern wir die nächsten elf Zelte von Holland, wo sie vom US-Militär bereitgestellt werden, nach Eisenhüttenstadt." Obendrauf lege er laut Bestellung noch 150 amerikanische Feldbetten. "Das ist aber nicht unser Hauptgeschäft", betont Nachtmann. "Eigentlich sind wir Europas größter Lieferant von Mittelalterzelten."
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.