Zeuge rettet Radfahrer

Die Polizei spricht von "äußerst vorbildlichem Verhalten": Nach einem Unfall am Mittwochabend in Rothenstadt bei Weiden bewahrte ein unbeteiligter Zeuge einen Radfahrer womöglich vor schlimmen Folgen.

Der Radler (17) war mit einem Auto kollidiert und lag auf der Straße. Er war nicht mehr ansprechbar und hatte seine Zunge verschluckt, heißt es im Polizeibericht. Ein 32-jähriger Weidener, der zufällig mit seinem Sohn (8) vor Ort war, bemerkte die Gefahr, brachte den 17-Jährigen in stabile Seitenlage und löste die Zunge. Der Jugendliche kam schließlich mit mittelschweren Verletzungen ins Klinikum.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401138)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.