Zügig ins Wander-Paradies

Auf insgesamt 37 Kilometern erstreckt sich der Birgland-Rundwanderweg. Er ist das Herzstück des Wanderparadieses. Markiert ist er mit dem Gemeindewappen. Ab 1. Mai bringt der Birgland-Express Wanderer und Naturliebhaber zu den Einstiegspunkten und zur Gastronomie. Bild: Royer

Der Name verheißt Geschwindigkeit, soll aber der Entschleunigung dienen. Der Birgland-Express verkehrt als Freizeitbuslinie 479 wieder ab 1. Mai und erschließt umweltfreundlich Naherholungsziele.

Sulzbach-Rosenberg/Birgland. (oy) Wander- und Wirtshausfreunde oder einfach Freizeit-Genießer dürfen sich freuen: Am 1. Mai starten die Freizeitlinien des Verkehrsverbunds Großraum Nürnberg wieder an Sonn- und Feiertagen, um Ausflügler bequem und sicher an die schönsten Plätze der Region zu bringen. Dazu gehört auch der Birgland-Express, der als Freizeitlinie 479 Haltestellen im gesamten Birgland anfährt und als Eckpunkte die beiden Bahnhöfe in Hartmannshof (S-Bahnstation) und Sulzbach- Rosenberg verbindet.

Seit seiner Einführung gehört der Birgland-Express zu den beliebtesten der vielen VGN-Freizeitlinien. So kann man nun bis zum 1. November jeweils an Sonn- und Feiertagen beispielsweise in Sulzbach-Rosenberg am Luitpoldplatz oder Bahnhof in den Bus steigen und zum Kaffeetrinken oder Mittagessen in eine der zahlreichen Gaststätten im Birgland fahren.

Von dort führen viele Wanderwege, darunter der vielfrequentierte Birgland-Rundwanderweg, durch die Natur, und die Ausflügler können bei Bedarf wieder mit dem Bus die Heimreise antreten. Neben dem VGN-Tagesticket gibt es für den Birgland-Express auch spezielle Tarife für Einheimische. Für Kurzstrecken bis zu drei Haltestellen kostet eine Fahrt zwei Euro, sonst drei Euro. Eine komplette Rundfahrt ohne Fahrtunterbrechung schlägt mit fünf Euro zu Buche.

Route der Linie

Jeweils um 9.35, 11.35 und 15.35 Uhr beginnt eine Runde am Luitpoldplatz in Sulzbach-Rosenberg. Über den Bahnhof (9.40, 11.40 und 15.40 Uhr) geht es dann unter anderem nach Illschwang, Schwend, Poppberg, Fürnried, Lichtenegg, Högen und Hartmannshof. Ab da fährt der Birgland-Express über Weigendorf, Sunzendorf und Aichazandt zurück zum Bahnhof Sulzbach- Rosenberg (11.30, 13.30, 17.15 Uhr). Dadurch ist es den Ausflüglern möglich, sowohl Halbtages- als auch Tagesausflüge zu planen.

Finanziert wird die Freizeitlinie von den Gemeinden Illschwang, Birgland und Weigendorf sowie dem ZNAS. Flyer mit Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Wanderwegen, Einkehrmöglichkeiten und den genauen Abfahrtszeiten und Haltestellen liegen bei der Stadt Sulzbach-Rosenberg, im Reisebüro Bruckner, im Landratsamt und im Birgland-Express selbst auf. Zudem kann man über das Internetportal des VGN www.vgn.de weitere Informationen einholen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.