Zum Entspannen an den Bodensee
Hirschau

Hirschau. (u) Die Dienstleistungen, die die Hirschauer Caritas-Sozialstation anbietet, reichen weit über die ambulante Krankenpflege hinaus. Dem entsprechend lautet das Motto des Mitarbeiterteams "Wir pflegen Menschlichkeit". Zwei Zielgruppen sind es, denen sich die Lehrerin für Pflegeberufe, Schwester Hildegard Kohl, besonders annimmt. Den (noch) rüstigen Senioren verhilft sie bei den LeA-Kursen durch ein ganzheitliches Trainingsprogramm für Körper, Geist und Seele zu mehr Lebensqualität im Alter (LeA).

Nicht weniger gilt ihr Augenmerk den pflegenden Angehörigen von demenziell Kranken. Sie sind häufig durch die lang andauernde Pflege körperlich und seelisch erschöpft, gesundheitlich gefährdet und durch die zeitliche Belastung sozial isoliert.

Für beide Zielgruppen organisiert Hildegard Kohl wieder eine Erlebnisreise von Samstag, 18., bis Montag, 20. April, in die Bodensee-Region. Das Reiseprogramm sieht unter anderem eine Besichtigung des Benediktinerklosters Weingarten und einen Stadtspaziergang in Ravensburg vor. Auch geht es nach Konstanz, zur Insel Mainau, zur Gemüseinsel Reichenau, zur schönsten Kirche am Bodensee, der Birnau, und nach Meersburg. Die Anmeldung ist möglichst bei der Caritas-Sozialstation (Telefon 0 96 22/22 45).

Kreuzweg beten in der Fastenzeit

Hirschau. (u) Die katholische Pfarrei Mariä Himmelfahrt lädt während der Fastenzeit zu Kreuzwegandachten ein. Dazu ist jeden Sonntag um 14 Uhr und jeden Freitag (erstmals am 20. Februar) um 18.30 Uhr Gelegenheit in der Pfarrkirche. Montags wird der Kreuzweg um 15.30 Uhr in der Hauskapelle des BRK-Seniorenheims gebetet. In der Weiherer Filialkirche Mariä Opferung sind die Kreuzwegandachten jeden Freitag um 19 Uhr, in der Dreifaltigkeits-Kapelle in Krickelsdorf immer sonntags um 13.30 Uhr.

Fußballer mischen Schafkopf-Karten

Hirschau. (weh) Die Hirschauer Fußballer laden für Samstag, 21. Februar, um 19.30 Uhr zum Preisschafkopf in den Sportpark ein. Der Einsatz beträgt acht Euro. Geld- und zahlreiche Sachpreise warten auf die Teilnehmer.

Schlossgeist liest die Leviten

Hirschau. (vt) Zum zehnten Mal heißt es am Freitag, 27. Februar, um 19.30 Uhr in Hirschau "Ozapft is", denn dann beginnt in der Schloss-Brauerei die Bockbierzeit. Im Keller des altehrwürdigen Pflegschlosses wird das erste Fass angestochen, mit von der Partie sind wieder Bürgermeister und Stadträte. Natürlich ist auch die Bevölkerung eingeladen.

Was dem Nockherberg sein Bruder Barnabas, das ist den Hirschauern der Schlossgeist, der so manchem Groußkopfadn wieder die Meinung geigen wird. An Themen wird es auch heuer nicht fehlen. Beim Maßkrugstemmen sind "Mukis" gefragt, und das auch bei der holden Weiblichkeit. Auf die Teilnehmer warten Preise in flüssiger Form. Für eine zünftige musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Reservierungen nimmt das Schloss-Hotel (Telefon 0 96 22/7 01 00) entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Nockherberg (325)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.