Zur Person

Karl Arnold ist Schreinermeister und war Inhaber einer großen Schreinerwerkstatt in Luhe-Wildenau. Er amtiert seit November 2005 als Kreishandwerksmeister. Damals trat er als Obermeister der Schreinerinnung die Nachfolge von Manfred Sperber an. In den Jahren danach wurde er zweimal wiedergewählt. Arnold wird noch in diesem Jahr 68 Jahre alt.

Seinen Betrieb hatte er weitgehend abgegeben beziehungsweise verkauft, um sich ganz der Tätigkeit des Kreishandwerksmeisters widmen zu können. Immer wieder war von ihm zu hören, "dass seine besondere Sorge dem Nachwuchsmangel im Handwerk gilt". Hier sah er auch großen Handlungsbedarf.

Endlos lang ist die Liste von Arnolds ehrenamtlichen Tätigkeiten und seiner zahlreichen Ehrungen. So wurde ihm zum Beispiel anlässlich seines 60. Geburtstags vom damaligen Handwerkskammerpräsidenten Hans Stark die Goldene Rohlitzer-Medaille verliehen. (sbü)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.