Zwei Stadtrekorde versenkt

Eine Schwimmerin auf der Erfolgswelle: Lisa Biersack verbessert gleich zwei Stadtrekorde. Aber auch die Leistungen der anderen Starter bei den Stadtmeisterschaften können sich sehen lassen.

Lisa Biersack dominierte die Stadtmeisterschaften im Schwimmen. Im Realschulbad entschied sie nicht nur die Mehrkampfwertung für sich, bei der jeweils die Punkte für zwei 100- und zwei 50-Meter-Strecken mit den Punkten der 200-Meter-Lagen addiert werden. Zudem stellte sie zwei neue Stadtrekorde auf: über 100 Meter Schmetterling (1:08,42) und 200 Meter Lagen (2:32,06).

Auch Alina Zimmermann zeigte einen klasse Wettkampf: Hinter Lisa Biersack belegte sie einen hervorragenden zweiten Platz in der Gesamtwertung. Sie war mit sehr guten 100 Meter Rücken gestartet, hatte sich den Stadtmeistertitel über diese Strecke gesichert. Eine Spitzenzeit von 2:36,94 Minuten über 200 Meter Lagen rundete ihren sehr starken Wettkampf ab. Den dritten Platz in der offenen Mehrkampfwertung sicherte sich Sarah Dehling, die über die 100 Meter Freistil (1:05,57) siegte und einen persönlichen Rekord über die 200 Meter Lagen aufstellte (2:48,13). Über 100 Meter Brust dominierte Sophie Reber in einer persönlichen Bestzeit von 1:23,06 Minuten. Zudem konnte sie sich über viele neue Bestzeiten freuen. Stark präsentierte sich auch Carolin Heuer. Sie steigerte ihre Bestzeit über 200 Meter Lagen um fast vier Sekunden und unterbot in einer Zeit von 2:48,48 Minuten erstmals die 2:50.

Gute Rennen zeigten Alexandra Nowak und Anna Dehling. Während sich Anna eine neue Bestzeit über 100 Meter Rücken erschwamm (1:15,42), gelang Alexandra das selbe über die halbe Distanz (00:35). Cooper Lazo freute sich ebenfalls über einen starken Wettkampf. Sie konnte sich in fast allen Strecken steigern. Hervorzuheben sind hier insbesondere die 50 Meter Schmetterling in einer Zeit von 35,56 Sekunden.

Sandro Weiß dominiert

Den Sieg bei den Jungs in der offenen Mehrkampfwertung feierte Sandro Weiß. Er zeigte ein starkes Rennen über 50 Meter Rücken (00:29,92), das er mit einem persönlichen Rekord beendete. Außerdem gewann er den Stadtmeistertitel über 100 Meter Brust in einer Zeit von 1:11,22. Auf dem zweiten Platz landete Christoph Argauer. Er erschwamm den Stadtmeistertitel über 100 Meter Freistil (00:57,42) mit hauchdünnem Vorsprung. Den dritten Platz erkämpfte sich Christian Braun. In einer Zeit von 1:00,29 über 100 Meter Freistil knackte er fast die 1:00-Minuten- Marke.

Einen außerordentlichen Wettkampf zeigte Adrian Reichel. Er stellte in nahezu allen Strecken neue persönliche Bestzeiten auf. Besonders hervorzuheben sind hier allerdings die 100 Meter Rücken (1:15,44). Über diese Distanz steigerte er sich im Vergleich zur Vorwoche nochmals um 5 Sekunden. Gleichzeitig wurde er Stadtmeister über diese Strecke. Der Stadtmeistertitel über 100 Meter Schmetterling ging in einer Zeit von 1:02,06 Minuten an Franz Hermann.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.