Aktuell kein Bedarf an Wohnraum - 10 Euro pro Quadratmeter zahlt die Stadt nicht
80 Flüchtlinge dezentral verteilt

Die Stadt will bei der Bereitstellung von Wohnräumen für Flüchtlinge auch in Zukunft keine überzogenen Mietpreise akzeptieren. Damit bleibt es bei maximal 7,50 Euro pro Quadratmeter (ohne Nebenkosten). Der Betrag setzt sich zusammen aus der ortsüblichen Miete von 6 Euro und einem 20- bis 25-prozentigen Aufschlag.

80 Personen dezentral

Zuletzt hatten Anbieter nach einem Aufruf im "Neuen Tag" 20 Wohnungen angeboten, dafür aber in der Mehrzahl 10 Euro, eine Pro-Kopf-Pauschale von 20 Euro pro Person und Tag und lange Vertragslaufzeiten (10 Jahre) gefordert. In der Konsequenz, so teilt die Verwaltung im Zusammenhang mit einem Antrag der "Grünen" zur nächsten Stadtratssitzung mit, habe die Stadt 4 Wohnungen bei der Stadtbau Weiden GmbH und einem anderen Anbieter angemietet. Damit ist der derzeitige Bedarf an Wohnungen abgedeckt. In den dezentralen Unterkünften sind aktuell etwa 80 Personen untergebracht.

Die Verwaltung sieht keine Notwendigkeit, einen neuen Aufruf nach Wohnraum zu starten. Sollte dies wieder notwendig werden, werden Hinweise empfohlen, dass die Anmietung durch die Stadt selbst erfolgt und nur die für Weiden üblichen Mieten bezahlt werden. Ferner sollte darauf hingewiesen werden, dass anerkannte Flüchtlinge die von der Stadt angemieteten Unterkünfte verlassen müssen. Sie sind dann gefordert, ohne Unterstützung durch die Stadt, auf dem freien Wohnungsmarkt nach eigenen Unterkünften zu suchen. "Hier sind das Verständnis und der Einsatz der Bevölkerung gefragt", heißt es im Bericht der Verwaltung.

Aufgabe der Regierung

Zum Verständnis: Die Verwaltung und die Belegung der dezentralen, über die Stadt verteilten Unterkünfte erfolgt durch die Stadt Weiden, während die Verwaltung und die Belegung der Gemeinschaftsunterkünfte, zu denen "Camp Pitman" zählt, zu den Aufgaben der Regierung der Oberpfalz gehört.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.