"Altes Haus ""Rocky Docky"" brennt vollständig aus"
"Rocky Docky" löst sich in Rauch auf

Nicht nur die starke Rauchentwicklung machte den Einsatzkräften zu schaffen. Das Haus ist laut Stadtbrandrat Richard Schieder akut einsturzgefährdet, so dass die Löscharbeiten nur von außen möglich waren. Bild: R. Kreuzer
Weiden. (ps) Großeinsatz am Rehbühl: In der Nacht zum Dienstag brannte das "Haus von Rocky Docky" vollständig aus. Schaden: rund 100 000 Euro. Gegen 4 Uhr wurde die Weidener Feuerwehr von einem Anwohner alarmiert. Die Kriminalpolizei geht von vorsätzlicher oder aber fahrlässiger Brandstiftung aus.

Zur Tatzeit hat ein Zeuge drei junge Männer in der Nähe des Gebäudes beobachtet, nach denen die Kripo jetzt fahndet. Dabei ist unklar, ob sie mit dem Entstehen des Brandes etwas zu tun haben oder nicht. Die Jugendlichen sind zwischen 16 und 25 Jahre alt. Alle drei trugen nach Angaben von Pressesprecher Michael Rebele vom Polizeipräsidium Oberpfalz Kapuzenpullis. Hinweise zu dem Vorfall und zu den jungen Männern erbittet die Kripo unter Telefonnummer 0961/401 290.

Die Feuerwehr Weiden war mit allen 42 Einsatzkräften sowie zehn Fahrzeugen vor Ort. Aus dem bereits seit Jahren leerstehenden Haus drangen - vermutlich aufgrund der Fehlböden - dicke Rauchwolken. "Wir konnten das Feuer nur von außen bekämpfen", berichtet Stadtbrandrat Richard Schieder. "Das Haus ist akut einsturzgefährdet. Jemanden dort reinzuschicken, wäre lebensgefährlich." Angesichts der starken Rauchentwicklung waren die Atemschutzträger sogar bei der Brandbekämpfung von außen gefordert.

Ein Feuerwehrmann trug eine leichte Verletzung davon. Ein Löschstrahl hatte den 40-Jährigen am Auge erwischt. Er begab sich vorsorglich bei einem Augenarzt in Behandlung. Die Feuerwehr schleppte außerdem ein Fahrzeug ab, das in der Nähe des brennenden Hauses geparkt war und sonst eventuell Schaden genommen hätte. Denn die Hitze ließ die Dachziegel platzen, die Teilchen flogen durch die Luft. Die Wehrmänner waren noch am Dienstagvormittag mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. Die Rehbühlstraße war links und rechts des Gebäudes für den Verkehr gesperrt.

Das stark heruntergekommene "Haus von Rocky Docky" und das vernachlässigte Grundstück hatten bereits vor Jahren Beschwerden der Nachbarschaft ausgelöst. Ob das Gebäude nach dem Brand noch eine Zukunft hat, scheint fraglich.

___

Bildergalerie zum Brand im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/rockydocky
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.