Angemerkt zum Bundesverkehrswegeplan
Frage der Prioritäten

Politik
Weiden in der Oberpfalz
15.03.2016
142
0
Viel hilft viel. Nach dieser Logik haben Politiker aus ganz Deutschland ihre Projektvorschläge für den Bundesverkehrswegeplan nach Berlin geschickt. Immer im Hinterkopf die Hoffnung, möglichst viel für ihre Region herauszuholen. In der Vorschlagsliste befanden sich deshalb nahezu alle Oberpfälzer Bahnstrecken, die auch nur annähernd überregionale Bedeutung haben. Dabei ist bislang selbst der Plan samt Prioritätsstufen keine Garantie, dass die darin enthaltenen Projekte des vordringlichen Bedarfs tatsächlich umgesetzt werden.

Die Bundesregierung hat als Ziel ausgegeben, dass ein Großteil der verfügbaren Gelder in überregional bedeutsame Projekte der höchsten Stufe, des so genannten vordringlichen Bedarfs plus (VB+), fließen soll. Vor diesem Hintergrund dürften zumindest die Chancen für eine Elektrifizierung der Strecke Hof-Regensburg nicht schlecht stehen. Sie könnte andere Nord-Süd-Strecken entlasten - und auch den Anschluss an den Fernverkehr wieder herstellen. Die Planer im Ministerium von Alexander Dobrindt werden das hoffentlich genauso sehen.

alexander.raedle@derneuetag.de

Beiträge zum Thema:


Bahnstrecke Hof-Regensburg im Entwurf
Vorschläge für den neuen Bundesverkehrswegeplan
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.