Bauausschuss
Die etwas andere Studentenbude

"Verdächtig" kommt's Stephan Gollwitzer vor: Wohnungen, die sich über zwei Stockwerke ziehen. Nicht die typische Studentenbude, findet der CSU-Stadtrat. Was ihm zudem missfällt: Auf Barrierefreiheit will der Bauherr verzichten.

Bei einer Studentenwohnanlage. Laut Antrag soll sie mit 13 Wohneinheiten am Schirmitzer Weg entstehen. "Ein gewisses Quantum muss barrierefrei sein", macht Baudezernent Hansjörg Bohm in der Ausschusssitzung deutlich. Einen Anlass, die Räume "als Nicht-Studentenwohnungen zu verdächtigen", erkennt er nicht. Der Bauherr - die Koller Bauträger GmbH - soll bei Barrierefreiheit und Stellplätzen umplanen. Unter diesem Vorbehalt segnete der Bauausschuss den Vorbescheid einstimmig ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Studenten (24)Bauausschuss (145)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.