Bayernpartei fordert Konsequenzen nach Köln
Polizei aufstocken

Politik
Weiden in der Oberpfalz
09.01.2016
113
0

Die Kölner Silvesternacht war Thema bei der Bayernpartei Oberpfalz Nord. Vorsitzender Roland Bayer forderte bei der Jahreshauptversammlung im "Ratskeller" eine schnelle Personalaufstockung bei der Polizei. Viele Polizeidienststellen seien seit Jahren unterbesetzt. Die Übergriffe in Köln dürften nicht ohne Folgen bleiben.

Zur Jahreshauptversammlung kamen Mitglieder und Interessierte aus Neustadt, Weiden, Tirschenreuth und Amberg. Der Vorsitzende erinnerte in seinem Rückblick an die Neugründung im März 2015. In Trabitz wurde ein Bürgerbüro eröffnet. Die Bayernpartei traf sich zudem bei Stammtischen und Infoabenden in Weiden und Amberg. Bayer freute sich über zahlreiche Eintritte in den Kreisverband. Kassenwart Petra Ringelmann gab einen positiven Überblick über die Finanzsituation.

Rege diskutiert wurde die politische Lage in Bayern, wo vor allem die "angeblichen Grenzkontrollen" kritisiert wurden. Diese würden nach wie vor keine Wirkung bei der illegalen Zuwanderung zeigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Köln (556)Bayernpartei (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.