Beanery in der Zwickmühle
Keine weitere Bestuhlung am Oberen Markt

Politik
Weiden in der Oberpfalz
15.09.2016
449
2

Keine Chance: Zieht das Kult-Café Beanery im August 2017 wie geplant nach 15 Jahren vom Unteren an den Oberen Markt, muss es ohne die überlebensnotwendige Außenbestuhlung auskommen: Die große Allianz von CSU und Teilen der SPD und der Bürgerliste verweigert am Mittwoch im Bau- und Planungsausschuss die nötige Satzungsänderung. Der Obere Markt soll nicht weiter mit gastronomischer Möblierung vollgestellt werden. Der freie Blick aufs Altes Rathaus sei zu erhalten, betonten Bürgermeister Jens Meyer und Hildegard Ziegler (beide SPD), Alois Lukas, Hans Sperrer, Markus Bäumler (alle CSU) sowie Stefan Rank (Bürgerliste) und Veit Wagner, der sich dem mehrheitlichen Votum seiner Grünen beugte. Dem Kommerz dürfe nicht das letzte freie Fleckerl in der Innenstadt geopfert werden, betonte Sperrer.

Vergeblich kämpften Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, Alois Schinabeck und Karl-Heinz Schell (beide SPD) sowie Reinhold Wildenauer (Bürgerliste) darum, wenigsten einen Probelauf für die Beanery-Außenbewirtschaftung im nächsten Jahr zu erlauben. "Wir werden jetzt viel auszuhalten haben", stimmte Seggewiß die Stadträte auf die Kritik aus der Bürgerschaft ein.
2 Kommentare
6
Hans Peter Eder aus Weiden in der Oberpfalz | 17.09.2016 | 00:46  
6
Manfred Laurich aus Weiden in der Oberpfalz | 18.09.2016 | 10:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.