Brand in der Barbastraße in Traßlberg: Feuerwehr Poppenricht im Einsatz
Schrecken nach der Mittagszeit

Wohl gerade noch rechtzeitig vor dem Übergreifen der Flammen auf andere Räume konnte am frühen Freitagnachmittag in Traßlberg ein Küchenbrand gelöscht werden. Bild: Hartl

Die bedrohlich dunklen Rauchwolken sorgten für bange Minuten und eine angespannte Situation. Doch dann die Erleichterung: Da ist niemand mehr drin.

(zm) Denn für einige Zeit hatte in der Barbarastraße von Traßlberg die Sorge geherrscht, in dem Dreifamilienhaus könnte sich noch jemand aufhalten. Die Feuerwehren aus dem Ort und dem benachbarten Poppenricht konnten dann aber, kurz nachdem sie mit ihren Löscharbeiten begonnen und Kräfte unter schwerem die Wohnräume durchsucht hatten, Entwarnung geben: Es gibt keine Verletzten. Derweil klangen die Rauchschwaden schon wieder ab.

Der Brandleider wird jedoch einen erheblichen Schaden tragen müssen. Im ersten Geschoss zerstörte am frühen Freitagnachmittag das Feuer die Küche laut eines verantwortlichen Feuerwehrführers total. Über die Ursache wollte er keine Spekulationen anstellen. Ein auf dem angeschalteten Küchenherd vergessenes Essen schloss der Mann jedoch definitiv aus. Zur Unterstützung der Löschkräfte aus Traßlberg und Poppenricht war auch eine Drehleiter aus Amberger an den Brandort beordert worden. Zur Brandbekämpfung wurde sie nicht mehr benötigt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.