CSU Rothenstadt lädt zu Jahreshauptversammlung
Hauptthemen Stromtrasse und Elektrifizierung

Politik
Weiden in der Oberpfalz
20.05.2016
121
0

Rothenstadt. Bei der Delegiertenwahl zur besonderen Kreisvertreterversammlung zur Bundestagswahl stellten sich im Rothenstädter Pfarrheim sechs Personen zur Wahl. Am Ende wählten die Anwesenden bei der Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Georg Hägler, Hans Hiermaier, Hans Scharbauer, Martha Urban, Sabine Zenger und Markus Bäumler.

In seinem Rückblick erinnerte Vorsitzender Markus Bäumler an eine Ortsbegehung der Maierhof- und Hauptstraße mit der Verkehrsbehörde der Stadt, die die CSU auf den Weg gebracht habe. Am Ende sei an dieser Stelle eine verbesserte Verkehrssituation erreicht worden. Die Veranstaltung zum Thema Stromtrasse mit Albert Rupprecht besuchten 35 Bürger. Der Ortstermin am Nabberg mit Eindrücken vom Verlauf der Stromtrasse habe Vieles verständlicher gemacht. Mit 140 Besuchern sei auch die Veranstaltung zum Thema Elektrifizierung der Bahnstrecke Hof-Regensburg mit dem Ortsverband Hammerweg und dem CSU-Kreisverband im Vereinsheim Almrausch gut angenommen worden. Das Forum Bahnlärm klärte hier über die Maßnahme auf. Geselligkeit pflegten die Mitglieder unter anderem bei der Weihnachtsfeier. Kassier Markus Hägler sagte, der Kassenstand sei leicht angestiegen. Dank gebühre den großzügigen Spendern und Förderern der CSU in Rothenstadt.

In seinem Grußwort sagte Fraktionsvorsitzender Wolfgang Pausch, dass es ohne Lärm- und Erschütterungsschutz keine Akzeptanz für die Elektrifizierung der Bahnstrecke in der Bevölkerung gäbe. Eine entsprechende Resolution habe auch der Stadtrat verabschiedet. "Albert Rupprecht kämpft in Berlin für einen vorsorglichen Lärmschutz. Die Parteien und Gruppierungen vor Ort sind weiter gefragt, ein Höchstmaß an Lärm- und Erschütterungsschutz zu erreichen." Ein Anschluss der Stadt Weiden an das Fernverkehrsnetz der DB sei ein Muss bei der Größe dieser Maßnahme, fast unabdingbar.

Dieses Thema und die Elektrifizierung beschäftigen auch künftig, meinte Bäumler und erklärte: "Wir sind jederzeit Ansprechpartner für alle Menschen in den Ortsteilen. Wir vertreten gern deren Interessen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Markus Bäumler (2)CSU Rothenstadt (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.