CSU Stadtmitte Weiden: Ortsvorsitzender Dieter Hagn will künftig auf Allee-Fest verzichten
Die CSU will auf ihr Allee-Fest verzichten

Bei der CSU-Stadtmitte lobte MdB Albert Rupprecht (links) die geplanten Behördenverlagerungen. Bild: Kunz
Politik
Weiden in der Oberpfalz
17.03.2015
113
0
Ein kleiner Paukenschlag bei der CSU-Stadtmitte: Wie Ortsvorsitzender Dieter Hagn bei der Jahreshauptversammlung erklärte, will der 77 Mitglieder starke Ortsverband künftig auf das Allee-Fest verzichten. Grund: Es hat in der Vergangenheit wegen schlechten Wetters ständig Defizite eingefahren.

Widerspruch kam allerdings von Beisitzerin Sandra Prichta. Das letzte Wort sei noch nicht gesprochen. Sie sei zum Beispiel gar nicht gefragt worden. Hagn verwies auch auf die Belastungen durch den Kommunalwahlkampf. Man habe an anderer Stelle auf Sparflamme gekocht.

Kreisvorsitzender Stephan Gollwitzer, MdB Albert Rupprecht und Fraktionschef Wolfgang Pausch dankten Hagn für sein Engagement. Pausch ging auf Fragen der Stadtpolitik ein. Weiden brauche so schnell wie möglich eine Stadtgalerie, sagte er. Aber auch Parkplätze.

Die Behördenverlagerungen in die Oberpfalz sei ein wichtiges Zeichen aus München gewesen, erklärte MdB Albert Rupprecht. Sein Dank galt vor allem Petra Dettenhöfer und Tobias Reiß, die bei Markus Söder ihren Einfluss geltend gemacht hätten. "Wir müssen versuchen, jeden zu halten, der die Region verlassen will." In Zeiten des Internets könnten und müssten alle nur denkbaren Arbeitsplätze, die in der Vergangenheit in den Zentren angesiedelt waren, in den ländlichen Raum verlagert werden. "Deshalb war diese Entscheidung ein Meilenstein." Allein was den Zoll betreffe: "Wir hatten vor zehn Jahren 63 Arbeitsplätze hier in Weiden. Heute über 300."

Schließlich verteidigte der Bundestagsabgeordnete noch einmal seine Entscheidung gegen das Griechenland-Paket. Kreisvorsitzender Gollwitzer gab Rupprecht in der Griechenlandfrage Recht.

Neuwahlen

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Dieter Hagn, Stellvertreter Rudolf Prichta und Oskar Gruber, Schatzmeister Siegfried Kaiser, Schriftführerin Monika Hagn. Beisitzer Brigitte Marx, Uwe Pregel, Sandra Prichta, Michael Wesoly und Christian Salzhuber. Revisoren Peter Marx und Carola Girisch. Delegierte zur Kreisversammlung: Dieter Hagn, Rudi Prichta, Carola Girisch, Walter Leupold, Oskar Gruber, Siegfried Kaiser und Christian Salzhuber.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.