Fit für die Zukunft
Kliniken Nordoberpfalz AG will Patienten weite Wege in die Ballungsgebiete ersparen

Politik
Weiden in der Oberpfalz
11.12.2015
444
0

Die Kliniken Nordoberpfalz AG stellt die Weichen für die nächsten Jahre. Mit einem Zukunftskonzept 2020 sollen nicht nur die Grundversorgung, sondern auch wohnortnahe hochwertige Behandlungen sichergestellt werden. Den Patienten bleiben dadurch weite Wege in die Ballungsgebiete erspart.

Um diese Ziele zu erreichen, ist bestens ausgebildetes Personal eine Grundvoraussetzung. Vorstand Josef Götz verweist in diesem Zusammenhang auf Programme wie "Klinikstudent" und die Umwidmung des Krankenhauses Neustadt in eine Akademie für Gesundheitsberufe ("NEW LIFE"). Deren Neugestaltung ist ebenso wie die Sanierung der Steinwaldklinik in Erbendorf und die Modernisierung der Bettenstation in Vohenstrauß im Investitionsplan bis 2024 enthalten. Insgesamt plant die Kliniken AG in den nächsten 10 Jahren rund 160 Millionen Euro in die medizinischen Einrichtungen in der Region zu investieren. Bis zu 85 Prozent sollen gefördert werden.

Infektiologie ausbauen


Immer im Blick haben die Verantwortlichen neue Leistungsangebote. Bereits in der Umsetzung sind das Beckenbodenzentrum, das neuroradiologische Zentrum (in Kooperation mit St. Marien Amberg), das Mitralklappenclipping in der Kardiologie oder das Zentrum für spezielle Chirurgie und Orthopädie in Tirschenreuth. Ausgebaut werden sollen die Infektiologie und die Pneumologie.

Der Bedarf steigt rasant an. Deshalb wird das Behandlungsangebot in der Demenz im Gesundheitszentrum Waldsassen weiterentwickelt. Hierfür sind 60 internistische Betten vorgesehen. Das Projekt erfolgt in enger Abstimmung mit der geriatrischen Reha in Erbendorf und der Demenz-Betreuung in Eschenbach.

Für die Region Nord wird die stationäre chirurgische Versorgung am Krankenhaus Tirschenreuth konzentriert. Und das mit einem sehr hohen Spezialisierungsgrad. Am Standort Waldsassen soll die chirurgische Versorgung in Zukunft durch den Ausbau des medizinischen Versorgungszentrums Stiftland mit Praxen in Waldsassen, Mitterteich und Tirschenreuth und dem Aufbau eines ambulanten Operationszentrums abgedeckt werden. Ein weiterer Bericht zum Zukunftskonzept folgt in einer der nächsten Ausgaben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Zukunft (45)Kliniken Nordoberpfalz AG (172)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.