Geld für Weiden
Hohe Förderung für Hochbau

Weiden erhält vom Freistaat weitere Fördermittel für den kommunalen Hochbau - und das nicht zu knapp. Der höchste Zuschuss in der Region, der jetzt bewilligt wurde, fließt in die neue FOS/BOS: Rund 2,454 Millionen Euro.

131 000 Euro sind für den Neubau der Kindertageseinrichtung St. Elisabeth (fünfgruppiger Kindergarten, eingruppiger Hort) bestimmt. Für den Neubau eines viergruppigen Kindergartens und eingruppigen Horts in St. Konrad gibt es 250 000, für die Generalsanierung des zweigruppigen Kindergartens St. Johannes 54 000 Euro.

Über die Bewilligung der Mittel am Freitag informierte Landtagsabgeordnete Annette Karl. Sie stammen aus dem bayerischen kommunalen Finanzausgleich und seien "unverzichtbar zur Stärkung der kommunalen Investitionen". Die wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion verweist auf den "gewaltigen Investitionsstau" in den Städten und Gemeinden und fordert ein "umfassendes Strukturförderungsprogramm".
Weitere Beiträge zu den Themen: Fördermittel (6)Kommunaler Finanzausgleich (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.