Neue Bezirksgeschäftsführerin Iris Mages zu Besuch im Neuen Rathaus
Den Standort Weiden stärken

Bei Fragen zu Weiden kann Iris Mages jetzt auch im Buch blättern, das OB Kurt Seggewiß (links) der neuen Bezirksgeschäftsführerin der Malteser zum Antritt schenkt. Mit dabei war Stadtbeauftragter Falk Knies. Bild: Otto
Politik
Weiden in der Oberpfalz
23.05.2016
108
0
(otj) Den Standort der Malteser in Weiden stärken - das ist das vorrangige Ziel von Iris Mages , der neuen Bezirksgeschäftsführerin. Das betonte sie auch, als sie in Begleitung des Kreis- und Stadtbeauftragten der Malteser, Falk Knies , Oberbürgermeister Kurt Seggewiß einen Besuch abstattete. Der zeigte sich erfreut über die Zusammenarbeit mit der katholischen Hilfsorganisation - vor allem in zwei Projekten: "Die Palliativ- und Hospizversorgung ist eine Gemeinschaftsaufgabe, die wir gemeinsam zu schultern haben", so der Oberbürgermeister. Mit Einrichtungen in Weiden und Neustadt werde ein weißer Fleck in der nordbayerischen Versorgung geschlossen.

Mit solch positiven Entwicklungen wolle sie dann auch stärker an die Öffentlichkeit treten. "Tue Gutes und rede darüber - das ist bis jetzt zu kurz gekommen", sagte die Betriebswirtin, die sich auch mehr den Leistungen widmen will, die nicht nur die Pflege und Senioren betreffen. "In der Jugendarbeit und der Inklusion wollen wir mehr Akzente setzen", so Mages.

In Weiden ist die zweifache Mutter für rund 60 Mitarbeiter zuständig, die vor allem in der Pflege tätig sind. Dazu kämen aber noch eine große Zahl an geschulten ehrenamtlichen Mitarbeitern, die sich um ältere und demenziell erkrankte Menschen kümmerten. Hier gäbe es auch immer dringenden Bedarf. Interessenten können sich unter der Telefonnummer 0961/389870 melden oder schreiben eine E-Mail an: malteser.weiden@malteser.org
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.