OB kurt Seggewiß lässt noch offen, ob er 2020 erneut als OB kandidiert
2017 fällt Entscheidung

"Bei der Stadtgalerie gibt es keinen Grund zur Sorge. Mitte Oktober erfolgt die Grundsteinlegung." Zitat: Oberbürgermeister Kurt Seggewiß
Politik
Weiden in der Oberpfalz
17.08.2016
345
0

Bevor er in Urlaub geht, den er zu Hause verbringt, nahm sich OB Kurt Seggewiß noch Zeit für ein Interview mit dem "Neuen Tag". Dabei teilte er mit, dass er im nächsten Jahr über eine erneute Kandidatur 2020 entscheiden wird.

Bisher hat sich der Oberbürgermeister widersprüchlich über die Länge seiner Amtszeit geäußert. Nach der ersten Wahl hatte er erklärt, zwei Perioden seien genug, Nach seiner letzten Wahl aber war für ihn klar, dass er 2020 noch einmal kandidiert. Jetzt trifft er 2017 eine Entscheidung. Und diese will er zuerst den SPD-Genossen mitteilen.

Bei der Stadtgalerie gibt es keinen Grund zur Sorge. Mitte Oktober erfolgt die Grundsteinlegung.Oberbürgermeister Kurt Seggewiß

Wasserprobleme in der Baugrube, habe es gegeben, räumt Seggewiß ein. Sonst aber gibt es in Zusammenhang mit der geplanten Stadtgalerie keinen Grund zur Sorge. "Es geht weiter". Investor Fondara habe bereits Aufträge für Rohbauarbeiten vergeben, und Mitte Oktober soll die Grundsteinlegung erfolgen.

Der erhebliche Sanierungsstau bei Schulen liegt dem OB besonders im Magen. Er fordert einen Masterplan und den Bedarf "in Zahlen zu gießen". Dann sei die Politik gefragt. Seggewiß ist der Meinung, dass ohne eine Neuverschuldung in dem Bereich nichts geht. Kredite seien derzeit nicht mit Kosten verbunden. Nachfolgende Generationen aber würden fragen: "Warum habt ihr damals nicht zugeschlagen?"

Schließlich wehrt sich der OB gegen den Eindruck, die Stadt pokere um das TB-Gelände, das teilweise für Wohnungsbau vorgesehen ist. "Pokern tun andere." Am Mittwoch der kommenden Woche wird das Thema den Ferienausschuss beschäftigen.

Das ausführliche Interview mit Oberbürgermeister Kurt Seggewiß lesen Sie in der NT-Freitag-Ausgabe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.