SPD-Fraktionschef informiert AG 60plus über Stadtpolitik
Realschul-Neubau und Stadtgalerie

Dass die SPD einen Neubau der Realschulen bevorzugt, machte Roland Richter klar. Bild: R. Kreuzer
Politik
Weiden in der Oberpfalz
12.08.2016
217
0

Vehement für einen schnellen Neubau der Realschulen sprach sich SPD-Fraktionschef Roland Richter bei der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus aus. Niemand wolle der nächsten Generation Schulden hinterlassen, wohl aber jeder moderne Schulen. Interessiert verfolgten die Senioren im Café Mitte den Vortrag des SPD-Fraktionsvorsitzenden. Der zeigte die Entwicklung der Stadt zum heutigen Dienstleistungszentrum auf. In diesen Branchen seien heute 8 von 10 Menschen tätig: vom Gesundheitswesen mit 4000 Arbeitsplätzen bis zu Bildung und Handel. Dabei verwies er auch auf die derzeit entstehende Stadtgalerie. Es gelte, die Stadt als Dienstleistungszentrum weiter zu stärken. "Unsere Nachfahren sollen ja in der Stadt bleiben."

Dafür nannte er drei wichtige Zukunftsprojekte: Das Gewerbegebiet West IV. "Wir haben längst Anfragen für diese ,Top-job-Area'". Beim Thema Realschule sei die SPD für einen Neubau, der auch billiger wäre. Und die Gelder für den wichtigen Wittgarten-Durchstich seien bereits genehmigt. In der von Leiterin Ursula Kiener angeregten Diskussion, mahnte ein Teilnehmer sozialen Wohnungsbau an: um den Menschen, die in Weiden arbeiten, auch Wohnraum zur Verfügung zu stellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Roland Richter (16)SPD AG 60plus (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.