Stadtgalerie: Auch Teilbaugenehmigung (ohne Fassade) erteilt
Bebauungsplan steht

Im dritten Anlauf wird doch noch alles gut. Wegen der gravierenden Einwendungen in der zweiten Auslegungsrunde musste der Bebauungsplan für das Fondara-Projekt nochmals ausgelegt werden. Am Mittwoch beschäftigte sich der Bau- und Planungsausschuss mit den Bedenken. Die Stadträte folgten dann jedoch den jeweiligen Abwägungsvorschlägen des Büros Dragomir aus München. Die Einwendungen beziehen sich vor allem auf die Einfahrt zum Parkhaus, die Massivität der Baukörper, Gebäudehöhen bzw. die einzuhaltenden Abstandsflächen.

Die Anlage zur Beschlussvorlage zum Bebauungsplan Stadtgalerie wuchs um weitere 43 Seiten. Einstimmig - und ohne Diskussion - beschlossen die Stadträte den für die Stadtgalerie nötigen Bebauungsplan.

Dieser muss nun nur noch vom Stadtrat (am Montag) bestätigt werden. Die Stadtgalerie, für die zwar ein Bauantrag, aber noch kein Fassadenvorschlag vorliegt, nimmt damit eine wichtige Hürde. Am Montag bestätigen die Stadträte auch eine "Teilbaugenehmigung" (ohne Fassade). Wohl erst bis zur Ferienausschusssitzung Ende August "steht" der städtebauliche Vertrag, den Fondara mit der Stadt Weiden abzuschließen hat. "Der Teufel steckt im Detail", deutete Bau- und Planungsdezernent Hansjörg Bohm weiteren Verhandlungsbedarf an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.