Vereinskartell ermittelt zu Jahresbeginn beste Schützin
Brücke über B 470 bleibt ein Problem

Sie zielte am besten: Marianne Richter (Zweite von rechts) sicherte sich den Wanderpokal beim Kartellschießen. Im Bild (von links) Maria Sponsel, stellvertretende Kartellvorsitzende Luise Amschl, Vorsitzender Hans-Jürgen Gmeiner, Richter und Ehrenkartellvorsitzender Georg Weiß. Bild: R. Kreuzer
Weiden. (kzr) Das Kartellschießen aller Delegierten der angeschlossenen Vereine bildete traditionsgemäß den Auftakt der Sitzungen des Vereinskartells Weiden-West im neuen Jahr. Schützenmeister Martin Plommer von den Alpenrose-Schützen war für die Organisation verantwortlich.

In der Zwischenzeit berichtete Kartellvorsitzender Hans-Jürgen Gmeiner von Themen, die an das Kartell herangetragen wurden. Nach wie vor sei die Brücke über die B 470 ein Problem. Sie sei längere Zeit gesperrt gewesen, weil nicht geräumt wurde. Ein Problem für die Schulkinder, die auf die Verbindung angewiesen sind und dann einen Umweg über die B 470 in Kauf nehmen müssen. Die Brücke sei außerdem glatt, auch bei Regen, weil der Belag kaputt sei. Hier werde das Kartell die Stadt noch einmal in die Pflicht nehmen müssen, meinte Gmeiner. Ein versperrter Streukasten verhinderte, dass der Wacholderweg bei Bedarf gestreut werden konnte.

Gmeiner berichtete, dass die Finanzierung des Kartell-Mitteilungsblattes schwierig werde. Es sollte aber auf keinen Fall eingestellt werden, da es schon im 17. Jahr mit einer Auflage von 1000 Stück erscheine, meint er. Deshalb müssten neue Inserenten gesucht werden. Gesucht werden auch weitere Austräger. "Drei sind zu wenig. Die Arbeit muss auf mehrere Schultern verteilt werden", sagte der Vorsitzende.

Stephan Gollwitzer berichtete als Vertreter des VfB Weiden-West, dass Kartellmitglieder beim VfB Kegeln könnten. Die Delegierten sollen das entsprechende Interesse in ihren Vereinen in Erfahrung bringen.

Weiter gaben die Vereine ihre Termine zur Abstimmung bekannt: Am 11. Februar hält Pfarrer Alois Lehner einen Vortrag über "Papst Franziskus". Die Tell-Schützen beginnen am 13. Februar mit dem Faschings-Schießen, am 9. Mai halten sie die Königsfeier ab.

VfB plant Sportplatzfest

Luise Amschl berichtete für die Brandweiher-Siedler, dass die Hochwasserfreilegung angelaufen ist. Die Waldfrieden-Siedler halten am 7. März ihre Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen. Zur Zoiglfahrt laden die Waldrast-Siedler am 7. Februar ein. Der VfB Weiden-West plant wieder ein Sportplatzfest.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.