Versuchter Mord: Zeugen gesucht

Weiterhin in Untersuchungshaft sitzt der 75-Jährige, der seinen Ex-Schwiegersohn mit einen Metallrohr angegriffen hat. Der Gesundheitszustand des Opfers "hat sich zwischenzeitlich so weit gebessert, dass der Mann aus der stationären ärztlichen Obhut entlassen werden konnte", berichtet das Polizeipräsidium. Die Gesetzeshüter ermitteln wegen versuchten Mordes - und suchen dazu nach Zeugen des Vorfalls vom Dienstag, 14. Oktober.

Wie berichtet, soll der Senior dem 44-Jährigen gegen 18 Uhr in einem Anwesen an der Dr.-Pfleger-Straße aufgelauert haben. Laut Polizei schlug er seinem Opfer von hinten das Rohr auf den Kopf. Der Tatort liegt im Zufahrtsbereich der Tiefgarage eines Wohn- und Geschäftshauses, kann insbesondere vom Stadtmühlweg aus eingesehen werden. Die Ermittler bitten Bürger, die Angaben zum Geschehen in diesem Bereich machen können, sich mit der Weidener Kripo in Verbindung zu setzen: Telefon 0961/401-290.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.