Weiden: Crystal und Haschis in der Wohnung einer 22-jächrige Tochter gefunden
Crystal: Vater schaltet Polizei ein

Die Designerdroge Crystal. (Symbolbild: dpa)

Ein Familienvater aus dem Landkreis hat am Montag die Polizei eingeschaltet, weil er sich ernsthaft Sorgen um seine erwachsene Tochter machte. Die 22-Jährige war vor drei Wochen ins Weidener Stadtzentrum gezogen und zuletzt für ihre Eltern nicht mehr erreichbar. In ihrer Wohnung stellte die Polizei jetzt Crystal und Haschisch sicher. Auch die 22-Jährige und ihren amtsbekannten Freund (21) haben die Beamten inzwischen aufgegriffen: Der Drogentest fiel positiv aus.

Zum Hergang: Am Montagabend verständigte der Vater die Inspektion in Weiden. Die Tochter sei telefonisch nicht erreichbar und öffne auch ihre Wohnung nicht. Dazu kämen Probleme an ihrer Arbeitsstelle. Gegenüber der Schwester, die noch zu Hause bei der Familie im östlichen Landkreis wohnt, habe die 22-Jährige "komische Andeutungen" gemacht. Die Polizei fuhr gegen 20 Uhr zur Wohnung. In allen Zimmern brannte Licht, der Fernseher lief. Auf Klingeln und Klopfen wurde nicht reagiert.

Die Polizeibeamten nahmen eine Notsituation an und konnten schließlich die Wohnungstür aufdrücken. Weder die 22-Jährige, noch ihr ein Jahr jüngerer Freund aus der Landkreismitte waren daheim. Dafür fanden die Polizisten mehrere geringe Mengen verschiedener Betäubungsmittel. Nach Auskunft von Polizeihauptkommissar Karl Gaach handelte es sich dabei um Crystal und Haschisch. Die Beamten verschlossen die Wohnung und zogen ab.

Nach wenigen hundert Metern Fahrt kam der Streife ein VW Polo entgegen, in dem das Pärchen saß. Der 21-Jährige beschäftigt seit seinem 14. Lebensjahr die Polizei, anfangs mit Rohheitsdelikten. Seit er 17 Jahre alt ist, fiel er wiederholt mit Drogen auf. Bei der Fahrzeugkontrolle stellte die Polizei weitere Betäubungsmittel sicher. Nach Drogentest und Blutentnahme wurde die junge Frau aus dem Gewahrsam entlassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.