Weiden.
Vollbremsung mit Folgen

(ps) Die beiden Autofahrer, die an dem Unfall auf der Süd-Ost-Tangente beteiligt waren, widersprechen sich. Deshalb sucht die Polizei Zeugen. Fest steht laut Polizei, dass es sich bei dem Vorfall am Sonntag um 13.15 Uhr an der Einmündung Dr.-Pfleger-Straße um einen Auffahrunfall handelte. Dabei krachte der Fahrer (45) eines schwarzen 3er BMW gegen das Heck eines roten Renault, bei dem eine Weidenerin (54) am Steuer saß.

Während die Frau behauptet, die Vollbremsung aus berechtigtem Anlass gemacht zu haben, bestreitet der 45-Jährige dies. Die Polizei bittet deshalb um Zeugenhinweise unter Telefon 0961/401 321. Beide Beteiligte blieben übrigens unverletzt. Den Schaden an den Fahrzeugen beziffert die Polizei auf gut 7500 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.